Das Bad der Zukunft ist smart: Wenn Wasserhahn und Dusche digital werden

Abgelegt unter: Haus & Garten,Vermischtes |


Praktisch und wassersparend – die berührungslose Armatur HANSAELECTRA Foto: Hansa Armaturen GmbH
 

Ein smartes – also intelligentes – Bad zeichnet sich durch eine moderne Ausstattung und raffinierte technische Hilfsmittel aus. Es lässt sich individuellen Bedürfnissen anpassen und macht unseren Alltag angenehmer, leichter und sicherer. Ein großes Thema hier sind zum Beispiel elektronische Wasserhähne. Bei berührungslosen Armaturen, wie der Serie HANSAELECTRA, erkennt der integrierte Infrarotsensor die genaue Position unserer Hände. Sobald sich die Hände dem Sensor nähern, fließt automatisch Wasser in der gewünschten Temperatur. Werden sie entfernt, stoppt der Wasserfluss sofort wieder. Es muss also kein Teil der Armatur berührt werden und die Oberfläche des Wasserhahns bleibt länger hygienisch sauber – einfach, praktisch und komfortabel. Da intuitiv immer nur die exakt benötigte Menge verbraucht wird, können außerdem ganz nebenbei kostbares Wasser und Energie gespart werden. Ein Must-have für’s Bad der Zukunft, denn Energieeffizienz wird hier groß geschrieben.

Wasserhahn und Dusche via App einstellen
Digitalisierung steht für fortschrittliche Kommunikation und Vernetzung. Aber echte „Kommunikation“ mit Wasserhahn und Dusche – geht das?
Die kostenlose HANSA App als Android oder iOS-Version* macht’s möglich. Alle Bluetooth® -fähigen HANSA Produkte werden automatisch auf dem Smartphone oder Tablet aufgelistet und können so eingestellt und individualisiert werden. Die unterschiedlichen Programme des Wellfit-Duschsystems HANSAEMOTION lassen sich zum Beispiel dank der App ohne zusätzliches Spezialwerkzeug ganz einfach programmieren und je nach Vorlieben individuell anpassen. Beim Duschen wird dann über den Wellfit-Button im Thermostat eins der drei Wohlfühlprogramme RELAX, RELOAD und RECOVER ausgewählt. Die RELAX-Funktion mit ihren langen Warmwasserphasen und einem sanften Temperaturwechsel senkt Blutdruck und Stresshormonspiegel und hilft beim Entspannen. Um die Blutzirkulation anzuregen und den Körper mit Energie aufzuladen, ist die RELOAD-Funktion mit ausgeglichenen Wärme- und Kältereizen optimal und bei der RECOVER-Funktion sorgen intensive Kaltwasserzyklen für einen wohltuenden Cooldown-Effekt. Wellness auf Knopfdruck und individuelle Einstellungen über die App – ein großes Thema im Bad der Zukunft.

Cloud-basierte Technologien, die Fähigkeit von Produkten, individuelle Einstellungen zu speichern, Steuerung über Gestik oder Sprache – all das ist denkbar und teilweise schon Realität. Was uns im Bad der Zukunft tatsächlich noch erwarten wird, bleibt abzuwarten. Aber eins ist sicher: Es wird smart!

* ab iPhone 4S, ab iPad 3. Generation

Weitere Informationen: www.hansa.de, www.hansa.at

Beitrag von auf 9. Oktober 2018. Abgelegt unter Haus & Garten, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste