Das Beste kommt zum Schluss – Finale der MASTERS LEAGUE

Abgelegt unter: Freizeit |


Am kommenden Sonntag (19.12.2010) wissen alle
Bescheid, wer die Nachfolge von Mario Stevens antritt: Dann
entscheidet sich in rund zwei Stunden zwischen Oxern, überbautem
Wassergraben, Steilsprung und Triplebarre, wer das Finale der MASTERS
LEAGUE gewinnt, wer zum richtigen Zeitpunkt auf den Punkt genau
top-fit ist. Es ist das sechste Finale, dass in Frankfurts Festhalle
ausgetragen wird und für Schlagzeilen und Headlines sorgt und für
viele Geschichten. Es geht schließlich um Ruhm, Ehre und ein
lukratives Preisgeld.

Im Dezember 2009 sorge Mario Stevens für Begeisterung mit Mac
Kinley. Präzise, entschlossen und mutig pulverisierte der
B-Kader-Reiter die vorgelegte Bestzeit vom viermaligen Olympiasieger
Ludger Beerbaum im Großen Preis von Frankfurt und der drückte
unumwunden seinen Respekt schon in der Abreitehalle aus. Lachend und
zufrieden ließ sich Stevens feiern und – dachte auch an jene, die
nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die Ann Kathrin
Linsenhoff-Unicef Stiftung bekam einen vierstelligen Betrag vom
Preisgeld ab. Einem feinen Ritt folgte eine feine Geste….

Die MASTERS LEAGUE ist Herausforderung und Saisonziel zugleich,
eine perfekter Abschluss eines ereignisreichen Jahres, das neue
Favoriten, Publikumslieblinge und Leistungsträger in den Mittelpunkt
rückte und beim Frankfurter Festhallen Reitturnier den krönenden
Abschluss findet. Noch in Frankfurt können sich Springreiter
qualifizieren und sie brauchen Glück und Können dafür, denn die
internationale Konkurrenz ist groß – schließlich gehen reihenweise
qualifizierte Teilnehmer aus zehn MASTERS LEAGUE-Stationen in der
Festhalle an den Start.

Renommierte und anerkannte Turniere zählen zum Kreis der MASTERS
LEAGUE – und international erfolgreiche Reiter, ob Marcus Ehning, der
2008 gewann oder zuvor Thomas Voß und nun eben Stevens. Die neue
Saison übrigens beginnt schon in knapp drei Wochen mit dem K+K CUP in
Münster, dem ältesten Hallenreitturnier Deutschlands, welches in 2011
seine 129. Auflage feiert.

Pressekontakt:
ESCON-International GMBH
i. A. Niklas Droste
Europa-Allee 12
49685 Emstek

Telefon: 0 44 73 / 9411 – 140
Telefax: 0 44 73 / 9411 – 149

E-Mail: presse@escon-marketing.de
http://www.escon-marketing.de

Beitrag von auf 14. Dezember 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Eine Antwort auf Das Beste kommt zum Schluss – Finale der MASTERS LEAGUE

  1. Pingback: Internationales Festhallen-Reitturnier Frankfurt 2010 | Pferde & Pony Blog von Alice

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste