DER VARTA-FÜHRER – Hotel der Woche: Heißenhof in Inzell

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Die bayerischen Wintersportorte haben in den vergangenen Jahren deutlich an Attraktivität gewonnen. Will man die geplante Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2018 in München weiter forcieren, wird sich dies in den nächsten Jahren weiter fortsetzen. In Inzell, das vor allem Eisschnelllauf-Fans ein Begriff ist, hat im Februar diesen Jahres ein Seminar- und Tagungshotel mit langjähriger Tradition seine Pforten wieder geöffnet. Der frisch renovierte Heißenhof liegt idyllisch und ruhig am Ortsrand der 3.400 Einwohner zählenden Gemeinde.

Hausherr Karsten Gauselmann hat das laut eigenen Angaben älteste Tagungshotel Bayerns gekauft und umfangreich modernisiert. Dabei ist es ihm gelungen, den regional-typischen Charme des früheren Pferdezuchtgestüts zu bewahren. Die abgeschiedene Lage des Heißenhofs gehört bereits zum Tagungskonzept, schließlich sollen sich die Seminargäste ganz auf die Inhalte Ihrer Meetings konzentrieren können. Trainer und Teilnehmer finden dabei sehr gute Bedingungen für aufmerksames Teamwork und individuelle Leistung. Im Haus stehen ausreichend und unterschiedlich große Seminar- und Gruppenräume zur Verfügung. Durch ein spezifisch wählbares Bestuhlungsmuster lassen sie sich optimal auf spezifische Gruppenanforderungen anpassen. In sämtlichen Tagungsräumen können die Trainer auf modernste Medienausstattung zurückgreifen. Kutschfahrten, Schneewanderungen, Klettern im Hochseilgarten oder ähnliche Outdoor-Aktivitäten ergänzen das ganzheitliche Angebot für die Veranstaltungsteilnehmer.

Die 40 hübsch eingerichteten Zimmer und Suiten versprühen alpenländischen Charme. Geschmackvoll arrangierte rustikale Möbel, dekorative Teppiche und ausgesuchte Wohnaccessoires sorgen für eine individuelle Raumatmosphäre. Nach einem anstrengenden Seminartag dürfte es in dieser wohligen Umgebung jeden Gast gelingen, die nötige Ruhe zu finden.

Für ausreichend Erholung und Entspannung sorgt aber auch der großzügig erweiterte Wellnessbereich mit Schwimmbad, Sauna, Solarium und Ruhezonen. Behaglich geht es im Restaurant „Heißenstall“ zu. Im ehemaligen Fohlenstall mit bemaltem Deckengewölbe und gemütlichen Holzmöbeln wird eine leichte Küche serviert.

Fazit: Der Heißenhof ist eine anspruchsvolle Tagungsstätte mit uriger Wohlfühlatmosphäre. Das durchdachte Konzept und die Professionalität und Flexibilität der Mitarbeiter sorgen dafür, dass die Dienstleistung im Heißenhof bestens auf die Bedürfnisse der Seminarteilnehmer zugeschnitten ist. Der Varta-Führer zeichnet das Hotel für Ausstattung, Ambiente und Service mit zwei Varta-Diamanten aus.

Hotel Heißenhof
Windgrat 10
83334 Inzell
Telefon: 08665-6730
Fax: 08665-67379
E-Mail: info@heissenhof.de
Internet: www.heissenhof.de

Beitrag von auf 9. Juni 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste