DER VARTA-FÜHRER – Restaurant der Woche: Landsknecht in Meerbusch

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten Galerie,Vermischtes |


Primo Lopez hat sich nach langen Jahren erfolgreicher gastronomischer Arbeit in Düsseldorf (Alegría, Picasso, Café Madrid, El Amigo, Santiago…) nun auch im linksrheinischen Meerbusch niedergelassen. Bereits vor einigen Jahren hat er in der Poststraße den traditionsreichen „Landsknecht“ übernommen und aus dem heruntergewirtschafteten Betrieb im Stadtteil Büderich eine schicke, ernst zu nehmende Hotel- und Gastronomieadresse gemacht. Durch den Ehrgeiz des Inhabers, aufwendige Renovierungen und ein stimmiges Gesamtkonzept ist mit dem neuen „Landsknecht“ ein wahres Schmuckkästchen entstanden.

Modernes, cleanes Ambiente zieht sich wie ein roter Faden durchs ganze Haus. Blickfang ist die großzügige Terrasse, über die der Gast den „Landsknecht“ betritt. Vom Eingangsbereich über die Hotelzimmer bis ins stimmungsvolle Restaurant, zu dem eine Bar, eine Lounge und ein Wintergarten gehören, setzt ein feinfühlig inszeniertes Lichtspiel farbliche Akzente.

Kulinarische Akzente setzt die Küchecrew, der man durch die offene Küche sogar ein wenig über die Schultern schauen kann. Von der kräftigen Cocos-Chilisuppe mit gebratener Sesamgarnele oder wohlgeratener Feldsalat mit Roquefortdressing und Hasenrückenfilet über Seeteufelmedaillons im Kartoffelfaden auf Risotto nero mit Safranveloute und Mandelbrokkoli bis zum zarten Lammfilet auf Prinzessbohnen mit Kaiserschoten und Kräuterdrillingen konnte alles durch klare, unverschnörkelte Art und harmonischen Geschmack überzeugen. Zeitgeistige Desserts wie die Schokoladenvariation „Landsknecht“ (Schokoladentörtchen, Moussé au chocolat und Marzipantrüffel) oder Papín mit Orangen-Kumquatkompott und Vanilleeis passen gut ins bunte, internationale Repertoire.

Die Servicebrigade ist kompetent, freundlich und äußerst aufmerksam. Auch die erstklassige Weinkarte wird höchsten Anforderungen gerecht, doch könnte gegenüber den zahlreich vorhandenen Hochkarätern vielleicht noch mehr Kontrastprogramm mit bezahlbaren Tropfen im unteren Preissegment geboten werden.

Nicht zu vergessen sei der Hinweis auf den Burgkeller. Er ist eine – wie wir finden – gelungene Kombination aus traditionellem Bierhaus und spanischer Taverne. In rustikaler, urgemütliche Atmosphäre werden hier internationale Gerichte von Tapas, über Argentinische Steaks bis hin zu fangfrischem Fisch serviert. Im Sommer können Gäste auch im angeschlossenen Biergarten speisen.

Wer sich nach all den gastronomischen Verlockungen am Abend nicht mehr in sein Auto setzen möchte, sollte sich den Luxus gönnen und in einem der 11 außergewöhnlichen Hotelzimmer übernachten. Bei der Einrichtung der Räume wurde auf jedes Detail geachtet. Die exklusiven Design-Zimmer punkten durch edle Holzdielenböden aus Kirschbaum, kunstvolle Deckenbilder, raffinierte Lichtinseln sowie Bäder mit Plasma-TV, Regenwalddusche und Bodenheizung. Morgens gibt es gegen Aufpreis ein reichhaltiges Frühstück, dass nicht wie gewöhnlich in Büffetform sondern á la carte serviert wird.

Die Varta-Experten zeichnen sowohl das Hotel, als auch das Restaurant mit zwei Diamanten aus. Damit hat Primo Lopez mit seinem Kleinod in Meerbusch auch den Sprung in die Buchausgabe des Varta-Führers geschafft, die Anfang Oktober dieses Jahres erscheint.

Landsknecht
Poststraße 70
40667 Meerbusch
Tel. (02132) 137820
Fax: (02132) 1378222
E-Mail: reservierung@landsknecht.de
Web: www.primolopez.de

Beitrag von auf 5. April 2011. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten Galerie, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste