Deutsche reisen weiter, reduzieren aber die Kosten

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


London/Berlin, 26. Februar 2009 – Der Deutsche lässt sich sein liebstes Hobby scheinbar auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nicht nehmen – das Interesse am Reisen reißt bislang nicht ab. Um aber dennoch Kosten zu sparen, schaut sich der deutsche Weltenbummler vermehrt nach Kurzreisen und Städtetrips um. Das hat eine Auswertung der Januarnutzung auf der führenden Hotelbuchungsseite www.Hotels.com ergeben. Demnach ist das Interesse an Hotelübernachtungen für nur eine Nacht am Wochenende im Vergleich zum Vorjahr um 14 Prozent gestiegen.

Reisende hierzulande sind entschlossen, auch in diesem Jahr nicht auf eine Auszeit fernab der Heimat zu verzichten. Die Analyse der Januardaten des weltweit führenden Hotelbuchungsportals www.Hotels.com zeigt aber den Trend auf, dass zur Kostenreduktion auf längere Reisen verzichtet wird und man sich mit Kurztrips für nur eine Übernachtung am Wochenende begnügt.

Aufgrund der Kürze der Reise profitieren vor allem inländische Städte von diesem Trend, allen voran Dresden. Die sächsische Landeshauptstadt verzeichnete im Januar 2009 im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg der Nachfrage für One-Night-Stays um rund 134 Prozent. Auch das Interesse an einem Wochenendausflug nach München und Frankfurt stieg merklich an, um 23 Prozent beziehungsweise 16 Prozent.

Dank der guten Fluganbindungen durch Low-Cost-Airlines beschränkte sich die Suche nach einer geeigneten Kurztrip-Destination aber nicht ausschließlich auf Deutschland. Hotels.com stellte fest, dass auch Städteziele in anderen europäischen Ländern für einen Wochenendausflug durchaus interessant sind. Auslandsstädteziele, in denen das Interesse an einem Wochenendbesuch im Vergleich zum Vorjahr spürbar anstieg, waren Helsinki
(53 Prozent) und Rom (50 Prozent).

„Die Auswertung unserer Nutzungsdaten zeigt, dass Urlaub in Deutschland nicht als Luxus, sondern als Selbstverständlichkeit empfunden wird“, so Mirko Behnert, Head of Strategy Hotels.com. „Dass das Interesse an Einzelübernachtungen um 14 Prozent gestiegen ist, verdeutlicht die Entschlossenheit der Urlaubsreifen Deutschen, sich eine Auszeit zu gönnen, ohne dafür tief in die Tasche greifen zu müssen“, so Behnert weiter. „Denn schon ein Ortswechsel für nur eine Nacht lässt den Alltagsstress weit zurück.“

Beitrag von auf 26. Februar 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste