Die Brustvergrößerung – Der Weg zum Traumbusen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Die weibliche Brust war und ist der Inbegriff der Weiblichkeit und spielt eine zentrale Rolle für das Körperempfinden und somit Selbstbewusstsein der Frau. Jedoch sind viele Frauen unzufrieden mit ihrer Brust und Silhouette. Die Brust wird von ihnen oft als zu klein und als eine Einschränkung ihrer Weiblichkeit, sowie ihres Selbstwertgefühls empfunden. Abweichung von der idealtypischen Brust (straff, rund und wohlgeformt) kann einerseits genetisch bedingt oder andererseits durch Entwicklungen wie hormonelle Gegebenheiten, Stillzeit oder Gewichtsschwankungen beeinflusst werden. Oft ist dann der Wunsch nach einer Brustvergrößerung sehr stark und ermöglicht eine erhebliche Steigerung des Selbstwertgefühls.

Die Brustvergrößerung ist in Deutschland eine der am häufigsten praktizierten Operationen. Jährlich werden in Deutschland mehr als 175.000 Brustkorrekturen durchgeführt. Bei der Brustvergrößerung erfolgt der Schnitt traditionell entweder in der natürlichen Hautfalte unter der Brust, rund um die Brustwarze oder in der Achselhöhle. Die Stelle an dem dieser Zugangsschnitt gesetzt wird ist im individuellen Fall und dessen Anforderungen unterschiedlich.
Der Zugang über die Falte unter dem Busen und der Zugang über die Achsel sieht eine Platzierung des Silikonkissens unter oder über dem Brustmuskel vor. Der Zugang über den Brustwarzenhof dient meist einer Platzierung des Silikonkissens auf dem Brustmuskel.
Durch diese Öffnung schafft der Chirurg einen Hohlraum, in den er das Implantat einsetzt. Dieser Hohlraum wird entweder direkt hinter dem Brustgewebe oder zwischen dem Brustmuskel und den Rippen geschaffen. Um das Implantat in den geschaffenen Hohlraum einzubetten schafft der behandelnde Facharzt einen Zugang.
Die Außenhülle der Silikon Kissen besteht aus Silikon-Elastomeren und ist in der Regel doppelwandig. Diese doppelte Hülle bietet einen hohen Schutz vor Verletzungen und verbessert die Ergebnisse hinsichtlich Form und Gefühl.
Gleichzeitig mit einer Brustvergrößerung sind auch andere ästhetische oder kosmetische Korrekturen, wie Beispielsweise eine Hautstraffung oder eine Brustwarzenkorrektur, machbar. Auch ein bestehender Größenunterschied, ein Asymmetrie, zwischen beiden Brüsten kann bei einer Brustvergrößerung ausgeglichen werden.
Über die Form des Brustimplantates, welches und wo es am besten im individuellen Fall platziert wird, entscheidet der speziell ausgebildete Facharzt für ästhetisch-plastische Chirurgie im Gespräch mit dem Patienten.
Wichtig bei einem ästhetischen Eingriff sind die Ausbildung und die Erfahrung des Behandelnden Facharztes. Die versierten Fachärzte der Vitalitas Privatklinik nehmen sich gerne Zeit für ihre Anliegen und stehen für ein intensives und umfassendes Beratungsgespräch, sowie Fragen zu einem Eingriff gerne zur Verfügung.

Beitrag von auf 13. April 2010. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste