Die Geburt der Sonnentrommel

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Zeit ist der Baustoff der Musik. In der Tradition von Pythagoras und Johannes Kepler und nach einer Berechnungsformel des Schweizer Mathematikers und Musikwissenschaftlers Hans Cousto hat tOM Sonnentrommler die Zyklen der Erde, des Mondes und der Sonne promillegenau in den menschlichen Hörbereich gebracht. Spezielle Tonstudiogeräte – und nicht zuletzt auch Instrumente wie die Sonnentrommel selbst – wurden extra für dieses Projekt entwickelt und hergestellt. Denn auch der mythologisch-ethnologische Hintergrund ist Bestandteil des Gesamtwerkes: So begleitete unter anderem eine Schamanin den Musiker beim Bau der Trommel.

Der siebenjährige Produktionsverlauf ist nicht nur durch die Komposition dokumentiert: Die Musik-CD „Die Geburt der Sonnentrommel“ enthält in einem Datenteil das umfangreiche eBook „Der Beginn einer langen Reise“ mit allen philosophischen und technischen Hintergrundinformationen. Die Bonus-DVD beinhaltet den Musik- und Kunstfilm „Eine Reise auf die andere Seite“. CD und DVD kommen zusammen in einem Digipak.

tOM Sonnentrommler verschafft den Star Gehör

tOM Sonnentrommler aka Thomas Grube arbeitet in doppelter Hinsicht mit “Stars und Sternchen“: Als Stimmbildner und Vocalcoach steht er hinter vielen nationalen und internationalen Stars. Ob Eurovision Songcontest oder Nummer-Eins-Act der aktuellen Pop-Charts: In der Musikbranche als DERGRUBE bekannt, legt er in seinen Ausbildungen neben der rein handwerklichen Wissensvermittlung insbesondere auf die innere, menschliche Entwicklung der von ihm betreuten Künstlerinnen und Künstler großen Wert. Und eben dieser Blick nach Innen führte den Musik- und Filmproduzenten auch zur zweiten Seite seiner „Sternenarbeit“ als tOM Sonnentrommler – zu seiner Reise aus dem heutigen Kammerton in die wirklichen Frequenzen unseres Universums.

Zeitkunst

Der immer schnellere Takt unserer Computer- und Technikwelt hat uns längst in seinen Rhythmus gezwungen. Die Hektik des modernen Lebensalltags lässt uns vielfach den Kontakt zur eigenen Mitte und zur ruhenden Basis verlieren. Aber wo liegt diese ruhende Basis, wo kann man ihn spüren – den Herzschlag der Natur? Der ursprüngliche Puls des Lebens ist in jenen Evolutions-Frequenzen zu finden, auf denen unser Menschenleben beruht: Im Rhythmus unseres Erdentages – des „All-Tags“, wie auch im Takt des Erdenjahres oder in den Zyklen unseres Mondes. Hier pulsieren die Rhythmusgeber unserer inneren Körperuhren. Und auf genau diese Frequenzen ist die ruhige Musik des Sonnentrommlers eingestimmt.

Beitrag von auf 12. Oktober 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste