Die häufigst gestellten Fragen zum Thema Bleaching

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Zähne nach dem Bleaching
 

Warum verfärben sich die Zähne?

Bei Verfärbung von Zähnen unterscheidet man grundsätzlich zwei ursächliche Kategorien: Intrinsische (innere) und extrinsische (äußere ) Ursachen.
Intrinsische Verfärbungen beziehen sich auf die gegebene Struktur der Zähne und können angeboren sein oder erworben werden. Genetisch bedingt sind schon allein die Struktur und die Qualität des Zahnschmelzes. Auch das Alter ist entscheidend, mit zunehmendem Schmelzverlust erscheinen die Zähne durchsichtiger und das Dentin (Zahnbein) kommt dadurch mehr zu Vorschein.
Zu den erworbenen Faktoren zählen unter anderem Verfärbungen durch langjährige Amalgamfüllungen, durch zu hohe Fluoridgaben im Kindesalter, durch falsche oder langwierige Antibiotikagaben oder durch avitale Zähne.
Extrinsische Verfärbungen entstehen primär durch Umwelteinflüsse z.B. durch die Aufnahme von Farbstoffen in Nahrungsmitteln (rote Beeren, Lakritz, Kürbis, Schokolade), durch Gewürze (Curry, Safran, Kurkuma), durch Getränke (Rotwein, schwarzer Tee, Kaffee) oder den Konsum von Tabakprodukten. Ein ganz wesentlicher Faktor ist auch eine mangelnde Zahnhygiene. Werden aufgenommene farbgebende Stoffe nicht regelmäßig durch Zähneputzen und eine professionelle Zahnreinigung entfernt, können sie sich im Dentin einlagern und verursachen dadurch die Verfärbungen der Zähne.

Welche Bleaching Systeme gibt es?

Das Bleaching in der max34 wird immer individuell auf die Patienten abgestimmt. Es haben sich hierbei zwei Methoden heraus kristallisiert. Man unterscheidet zwischen dem „Home-Bleaching“, welches zuhause durchgeführt wird und dem „Chairside-Bleaching“ in der Zahnarztpraxis.
Beim„Home-Bleaching“ werden für den Patienten dünne, durchsichtige Zahnschienen angefertigt. Über einen Zeitraum von 7 bis 14 Tagen wird täglich Bleaching-Gel dünn in den Schienen aufgetragen, diese in den Mund eingefügt und dort für eine Stunde pro Tag getragen.

Beim „Chairside-Bleaching“ erfolgt vorab ein Aufklärungsgespräch mit dem Patienten und eine Dokumentation der Ausgangssituation. Im ersten Schritt wird ein Zahnfleischschutz exakt und gleichmäßig angebracht, um eine optimale Abdeckung und einen Schutz des Zahnfleisches und der Mundschleimhäute zu gewährleisten. Ist derselbe ausgehärtet, wird das Bleichgel appliziert und gleichmäßig auf eine Schichtdicke von ca. 1-2 mm pro Zahn verteilt. Danach erfolgt eine Bestrahlung der Zähne mit einer speziellen UV-Lampe des Herstellers zoom®. Dieser Vorgang kann 2 bis 3 mal wiederholt werden, je nach Ergebnis und Wunsch des Patienten. Abschließend wird das Bleichgel gründlich abgesaugt und nachgespült. Nachdem der Zahnfleischschutz vorsichtig entfernt wurde, werden die Zähne durch Aufbringen und Einwirken eines beruhigenden Gels remineralisiert.

Wie funktioniert eine Zahnaufhellung eigentlich?

Der maßgebende Wirkstoff beim Bleaching ist Wasserstoffperoxid, der in Form eines Bleichgels in einer Konzentration von 25% auf die Zähne appliziert wird. Das Wasserstoffperoxid dringt dabei oberflächlich in den Zahn ein und spaltet dort bei entsprechender Bestrahlung durch eine UV-Lampe Sauerstoffradikale ab. Diese wiederum können die im Zahn eingelagerten Farbstoffe chemisch beeinflussen und aufhellen, so dass sie farblich nicht mehr in Erscheinung treten.

Welche Bleichmittel werden in der max34 verwendet?

In der Praxis Dr. Pink und Kollegen wird mit zwei hochwertigen Bleaching-Herstellern gearbeitet. Beim System zoom® kommt die Philips ZOOM® White Speed LED-Lampe zum Einsatz, womit Zahngeele mit geringerer Wasserstoffperoxid (H2O2) Dosierung eingesetzt werden können. Die max34 verwendet hier ein Gel mit einer nur 25% ige Konzentration von H2O2, was nachgewiesener Weise eine geringere Sensibilität der Zähne zur Folge hat. Sollte nach 2 bis 3 Durchgängen die Behandlung nicht den gewünschten Effekt haben oder aber sind die Verfärbungen extrem stark, so setzt Dr. Pink auf das System Boost!. Bei diesem Power-Bleaching liegt die Wasserstoffperoxid-Konzentration bei 40%.

Welche Voraussetzungen gibt es für ein Bleaching?

Jedem Bleaching sollte eine klinische Inspektion der Mundhöhle durch den Zahnarzt sowie im zweiten Schritt eine professionelle Zahnreinigung vorausgehen. Vorab wird der Zahnstatus des Patienten dokumentiert, wie etwa freiliegende Zahnhälse oder prothetische Arbeiten, das diese nicht aufgehellt werden sollten. Voraussetzung für ein erfolgreiches Bleaching ist ein gesunder oraler Befund, das bedeutet, dass das Zahnfleisch gesund sein muss, dass keine unversorgten kariösen Defekte sowie undichte Füllungsränder beim Patienten vorzuweisen sind. Während der professionelle Zahnreinigung werden Zahnstein, Plaque und oberflächliche Verfärbungen entfernt, damit einem erfolgreichen Bleaching nichts mehr im Wege steht.

Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es?

Liegt ein guter oraler Befund beim Patienten vor und erfolgt das Bleaching bei einer /m Fachfrau / mann im Bereich Dentalhygiene, so sind die Risiken nahezu bei Null. Als Nebenwirkung kann – muss aber nicht – immer einer vorübergehende Überempfindlichkeit der Zähne genannt werden. Der Grad derselben ist von der Konzentration des Bleichmittels sowie der Dauer bzw. der Wiederholungen des Vorgangs abhängig. In der Praxis Dr. Pink und Kollegen wird deswegen mit einer relativ niedrigen Konzentration von 25% Wasserstoffperoxid und dafür einer leistungsstarken UV-Lampe gearbeitet. Des weiteren werden maximal 3 Durchgänge empfohlen. Damit die Zähne nach einem Bleaching schnellst möglich wieder vollständig regenerieren, erhalten die Patienten der max34 für die Zahnpflege zu Hause das einzigartige und patentierte Philips® Relief ACP Oral Care Gel.

Ist Bleaching schädlich?

Wie immer im Leben ist auch hier die Qualität und das Mass entscheidend. In der Praxis Dr. Pink und Kollegen wird nur mit den zwei qualitativ hochwertigen Systemen Boost! und Zoom® gearbeitet. Auch wenn dadurch besonders schonende Techniken angewendet werden, so entzieht jedes Bleaching den Zähnen Feuchtigkeit und Mineralien. Damit die Zähne nach einem Bleaching schnellst möglich wieder vollständig regenerieren, werden die Zähne vorab in der Praxis remineralisiert und zu Hause kann der Patient selbstständig seine Zähne mit einem hochwertigen Zahnpflege-Gel pflegen.

Um wie viele Farbstufen können Zähne aufgehellt werden?

Hier ist sich die Fachliteratur einig: eine zuverlässige Angabe der zu erwartenden Helligkeitsänderung ist bislang noch nicht möglich. Zu viele Faktoren spielen hier mit hinein: Zahnstatus des Patienten, Mundhygiene, Überempfindlichkeit, Beschaffenheit des Zahnschmelzes, Konzentration des Bleichgels, Material, etc.
In der Praxis Dr. Pink und Kollegen werden alle diese Faktoren berücksichtigt, um den Patienten im Ergebnis eine so harmonische wie auch natürliche Aufhellung der Zähne zu gewährleisten.

Wie lange hält ein professionelles Bleaching der max34?

Voraussetzung für ein langanhaltendes Ergebnis sind zum einen eine hohe Qualität der Bleaching Verfahren, wie sie in der Praxis Dr. Pink und Kollegen gegeben sind. Zum anderen ist die Qualität und Quantität der Mundhygiene des Patienten sowie dessen individuellen Konsumgewohnheiten entscheidend. Auch ist erwiesen, dass initial nach einer Sitzung für wenige Wochen eine deutliche Helligkeitsänderung messbar ist, diese dann jedoch wieder abnimmt. Das „Chairside-Bleaching“ zeigt im Vergleich zum „Home-Bleaching“, dass eine Aufhellung der Zähne signifikant länger anhält.

Die Empfehlung der Praxis Dr. Pink besteht in einer Pause von ca. 2 Jahren nach einem „Chairside-Bleaching“. zum einen sollte das Ergebnis so lange anhalten, zum anderen brauchen die Zähne diese Zeit, um sich wieder komplett zu remineralisieren. Sollte der Patient eine frühere Sitzung wünschen, so arbeitet man hier mit einer Kombi-Lösung: Ca. ein Jahr nach dem „Chairside-Bleaching“ wird für den Patienten ein „Home-Bleaching“ Set vorbereitet, welches alle paar Monate zum Einsatz kommt. Oder aber der Patient kommt zu einem „sanften“ Nach-Bleaching“ (mit nur 10% iger Wasserstoffperoxid-Konzentration) und vorangehender professioneller Zahnreinigung vor Ablauf der zwei Jahre.

Beitrag von auf 22. Juni 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste