„Die Misere mit den Vätern“ im Deutschen Literaturfernsehen – Renate Dalaun liest aus ihrer aktuellen Erzählung

Abgelegt unter: Literatur |


Tourismus um jeden Preis – das ist der Eindruck, den die 16-jährige Susa von ihrer Familie hat. Ihre Mutter und ihr Stiefvater, stolze Besitzer eines idyllischen Waldgasthofs, lassen keine Gelegenheit ungenutzt, jede noch so kleine Geschichte publikumswirksam auszuschlachten, um so immer mehr Gäste anzulocken und die Kasse klingeln zu lassen. Dafür ist ihnen jedes Mittel recht, denn „die anderen machen“s ja genauso …“

Die fehlenden moralischen Grenzen ihrer Eltern sind für das Mädchen unverständlich – geht es denn immer nur ums Geld? Wäre sie doch nur bei ihrem richtigen Vater, den sie zuletzt vor einer halben Ewigkeit gesehen hat, und der noch ein Versprechen einzulösen hat …

Mit viel Charme und Witz, aber vor allem der ernsthaften und kritischen Sichtweise einer erwachsen werdenden 16-jährigen zeichnet Renate Dalaun eine Familiengeschichte, die gar nicht so idyllisch wie ihr Schauplatz ist – dafür umso mehr dunkle Geheimnisse und große Erwartungen birgt.

Informationen zum Buch:

Renate Dalaun
Die Misere mit den Vätern
Erzählung
Weimarer Schiller-Presse
198 S. € 11,40
ISBN: 978-3-8372-0438-4

Beitrag von auf 4. November 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste