Die NiederRheinroute – Niederrheinischer geht´s nimmer

Abgelegt unter: Freizeit |


Viersen (nrw-tn). Sechs Städte auf einen Streich lernen Radler kennen, die sich auf die rund 280 Kilometer lange NiederRheinroute begeben.
Ausgangspunkt der siebentägigen Rundreise ist die Samt- und Seidenstadt Krefeld, die sich nicht nur als Modestadt einen Namen gemacht hat, sondern auch durch ihre zahlreichen Museen und die Burg Linn, die das Niederrheinische Landschaftsmuseum beherbergt. Über Duisburg, wo der Zoo, der Landschaftspark Duisburg oder Europas größter Binnenhafen zu einer Pause einladen, geht es weiter nach Wesel, das mit dem Preußen-Museum NRW Anlass für einen Zwischenstopp bietet. Am vierten Tag der Rundreise steht die längste Etappe von Wesel nach Kleve mit barocken Gartenanlagen, der Schwanenburg und dem Museums Kurhaus Kleve. Über den Wallfahrtsort Kevelaer und die Blumenstadt Straelen führt die letzte Etappe zurück zum Startpunkt nach Krefeld.
Die siebentägige Rundreise auf der NiederRheinroute beinhaltet sechs Übernachtungen mit Frühstück in Drei- oder Vier-Sterne-Hotels, Kartenmaterial und Gepäckservice und kostet pro Person im Doppelzimmer 390 Euro. Im April gibt es zusätzlich den Eintritt zum Museum Kurhaus Kleve inklusive Kaffee und Kuchen gratis dazu. Buchungen nimmt das deutsch-niederländische Tourismusunternehmen 2-Land unter der Telefonnummer 02162/8179-333 entgegen. Weitere Infos gibt es auch im Netz.
Internet: www.2-LAND.de

Pressekontakt: 2-Land c/o Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Viersen mbH, Martina Baumgärtner, Telefon: 02162/81793-06, Fax: -30,
E-Mail: mbaumgaertner@2-land.de

Beitrag von auf 31. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste