Die Party zur Leipziger Buchmesse

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


lachen, tanzen: Bereits zum dritten Mal veranstaltet das Jugendkulturradio MDR SPUTNIK am 20. Maerz 2010 die Party zur Leipziger Buchmesse. Die LitPop findet statt im Neuen Rathaus zu Leipzig. Los geht es um 18.00 Uhr.

Nach der mit ueber 2000 Besuchern sehr erfolgreichen Veranstaltung im vergangenen Jahr erwartet das Publikum am 20. Maerz ein fulminantes POP-Festival mit Lesungen prominenter Autoren, mit Live-Performances, Musik, DJs und guten Gespraechen.

Die LitPop-Hoehepunkte

Zu den Hoehepunkten gehoeren zweifelsohne Entertainer Thomas Hermanns, der „Dr. Hirschhausen der Mathematik“, Prof. Dr. Beutelspacher, Blogger und Plagiatsaufdecker Deef Pirmasens, der damit die Debatte um Jungautorin Helene Hegemann anstoss, sowie Max Herre und Band.

Ab 19.00 Uhr: Lesungen in der Unteren und Oberen Wandelhalle sowie im Festsaal

Spannung, Ueberraschung und Unterhaltung versprechen Autoren, wenn sie aus ihren Buechern lesen. Zu Gast sein werden:

– Ahne, einer der bekanntesten Lesebuehnenautoren, mit seinem Buch „Neue Zwiegespraeche mit Gott“,
– die Leipzigerin Ulrike Almut Sandig mit ihrer ersten Prosaveroeffentlichung „Flamingos.Geschichten“,
– Ben Lewis, Grimme-Preistraeger 2007 und der erste internationale Autor auf der LitPop, mit „Das komische Manifest“,
– Jon Flemming Olsen, der in der Kult-Comedy „Dittsche“ den TV-Imbisswirt und Stoiker Ingo spielt, mit „Der Fritten-Humboldt“,
– Oliver Dierssen mit seinem Debuet-Roman „Fledermausland“,
– Nachwuchsschriftsteller Leif Randt, Sieger des Autorenwettbewerbs 2009 vom KulturSPIEGEL, mit seinem Debuet-Roman „Leuchtspielhaus“,
– Schauspielerin Katy Karrenbauer, die in ihrem neuen Buch „Die Freiheit nehm ich mir“ aus ihrem turbulenten Alltag erzaehlt,
– Dirk Bernemann, der mit „Satt. Sauber. Sicher.“ mit der deutschen Durchschnittsfamilie abrechnet,
– Markus Henrik, der dem Publikum mit „Copy Man“ die Generation Praktikum naeherbringt,
– Robin Felder mit „Unsympath“,
– Mimi Welldirty, Werbestimme des deutschen Fernsehens, mit „Immy and the City“,
– Entertainer Thomas Hermanns, der mit „Das Tomatenssaft Mysterium“ von seinen skurrilen Flugerlebnissen berichtet,
– Prof. Dr. Beutelspacher, der „Dr. Hirschhausen der Mathematik“, der dem Publikum die Welt der Zahlen naeherbringt mit „Beutelspachers kleines Mathematikum: Die 101 wichtigsten Fragen und Antworten zur Mathematik“.

Ab 21.00 Uhr: Turboprop-Show im Festsaal und STROBO-Lesung in der Oberen Wandelhalle

Die Turboprop-Show ist das „Zimmer frei in Sachen Literatur“. Gastgeber sind die Herren Christoph Graebel und Claudius Niessen. Auf dem Programm stehen Lesungen, Filme, Quizaufgaben fuers Publikum und Gespraeche mit prominenten Autoren wie Jon Flemming Olsen, Katy Karrenbauer und Thomas Hermanns.

Aus aktuellem Anlass der Plagiatsdebatte um die gefeierte Jungautorin Helene Hegemann und ihrem Roman „Axolotl Roadkill“ gibt es die multimediale Lesung STROBO – Airens Technoprosa aus dem Berghain, vorgelesen von dem Blogger Deef Pirmasens, der die Plagiate aufdeckte.

Ab 22.30 Uhr: Live-Musik und DJ-Sets in der Oberen und Unteren Wandelhalle

Um 22.30 Uhr werden die Tore fuer die groesste Party der Buchmesse geoeffnet: Den Anfang macht Max Herre mit seiner Band. Herre ist live mit seinem neuen Album „Ein geschenkter Tag“ am Start. Dabei kommen Schlagzeug, Gitarre und Klavier zum Einsatz. Die aus Folk, Funk und Soul gepaarten Klaenge harmonieren wunderbar mit Herres authentischen Texten.

Weiter geht es mit stadtbekannten DJs: Mr. Olsen und Senior Kiez vom „Polyester Club“ begeistern ihre Fans mit Funk Soul, Reggae, Hip Hop und Big Beat. Ebenfalls Tanzbares frisch vom Plattenteller gibt es vom DJ-Team Dee?n?Martin (SPUTNIK-Musikredakteur) und Stephan Michme (SPUTNIK-Moderator).

LitPop: Die Highlights am 20. Maerz ab 18.00 Uhr im Programm von MDR SPUTNIK

Am 20. Maerz sendet MDR SPUTNIK zwischen 18.00 und 22.00 Uhr live von der LitPop. Lydia Herms, die SPUTNIK-„Buchbeauftragte“, und Alexander Buchwald („Sputnik Dein Morgen“) sind vor Ort und moderieren die „Popkult“-Sendung.

LitPop: Tickets
Karten fuer die LitPop kosten im Vorverkauf zehn Euro zzgl.
Vorverkaufsgebuehr, an der Abendkasse 13 Euro.

Weitere Informationen rund um die LitPop unter www.sputnik.de und www.litpop.de.

Liebe Pressekollegen, gerne stellen wir Ihnen Freikarten zur Verlosung zur Verfuegung. Ansprechpartner bei MDR SPUTNIK ist Uwe Oertel, Tel. 0345/300 25 08, E-Mail uwe.oertel@mdr.de.Fotos von der LitPop 2009 stellt Ihnen gerne Robert Hensel zur Verfuegung, Tel.: 0341/300 64 77, E-Mail robert.hensel@mdr.de.

Beitrag von auf 23. Februar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste