Direct Booking von Models

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle |


Beim Direct Booking bucht der Kunde das Model ohne ein Casting und das nur anhand der Sedcard und des Modelbooks. Damit der Kunde dennoch einen natürlichen Eindruck des Models bekommt, werden aktuelle Polaroids oder auch Videofilme mit versandt, die meistens in der Agentur aufgenommen werden. Das Senden des Modelmaterials ohne Makeup schließt aus, dass es bei dem ersten Zusammentreffen von Model und Kunden Erwartungen nicht erfüllt werden.
Für Catwalks und Kampagnenshootings benötigen Kunden Models, die zu 100 Prozent in die jeweilige Kollektion passen. In diesem Fall greifen Kunden auf ein Casting zurück, da sie, das Model vorab in der Kollektion sehen müssen.
Wenn das Model gutes und aussagekräftiges Fotomaterial hat und auch zuverlässig und engagiert ist, erhält das Model viele Jobs ohne Castings (direct bookings). Je höher der Bekanntheitsgrad des Models ist, desto öfter erfolgen die Buchungen durch Direct Booking. „Für Modelagenturen und Kunden ist diese Variante dieses Bookings die unkomplizierteste. Der Organisationsteil des Castings fällt somit komplett weg. Das erspart dem Bookingteam einiges an Arbeit“, so Sara Witte Produktionsleitung von INSTYLE MODELS aus München.

Beitrag von auf 28. September 2009. Abgelegt unter Mode & Lifestyle. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste