Edles Helles / Aus den USA kommt der Trend der Charakterbiere zu uns / DER FEINSCHMECKER erklärt die neuen Gourmetbiere und gibt Probiertipps

Abgelegt unter: Freizeit |


Bier mit Vanillenoten? Aromen von Bittermandel und
Rosinen im Pilsglas? Es klingt ungewohnt, aber die neuen
Charakterbiere für Gourmets haben mit der Massenware aus
Großbrauereien nur wenig gemein. Deutsche Spezialitätenbrauer haben
das craft brewing entdeckt, das ursprünglich aus den USA kommt. Die
Biersommelière Sylvia Kopp gibt in der neuen Ausgabe von DER
FEINSCHMECKER Probiertipps und erklärt, wie die Charakterbiere
entstehen. Weil sie hochwertige Zutaten wie etwa seltene Hopfensorten
enthalten und zum Teil erst nach einer Lagerung im Holzfass auf den
Markt kommen, sind sie teurer als gewöhnliche Biere: Preise von 15
Euro für eine 0,75l-Flasche sind nicht ungewöhnlich. Biere vom
Edelbrauer trinkt man nicht auf dem Volksfest, sondern aus
hochwertigen Gläsern in einer gepflegten Bar. Sie lassen sich
problemlos mit feinem Essen kombinieren und sind, ähnlich wie gute
Weine, länger lagerfähig.

Die August-Ausgabe von DER FEINSCHMECKER ist ab heute, 17. Juli
2013, am Kiosk erhältlich und kostet 9,95 Euro.

Weitere Infos:
Philipp Elsbrock
Redaktion DER FEINSCHMECKER,
Tel. 040/2717-3294
E-Mail: philipp.elsbrock@der-feinschmecker.de

Pressekontakt:
Mona Burmester
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
JAHRESZEITEN VERLAG
Tel.: 040/2717-2491
Fax: 040/2717-2063
E-Mail: mona.burmester@jalag.de

Beitrag von auf 17. Juli 2013. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste