Ein Date mit Aliens und Darth Vader aus Star-Wars: Eve testet die Deep Space Night

Abgelegt unter: Freizeit |


Als in den Neunziger Jahren noch am Flughafen Riem die hämmernden Beats den Tower schwanken ließen, war Eve erst wenige Jahre alt. Inzwischen ist das blondhaarige Model aus München mit schwedischen Wurzeln erwachsen und DJ L.X.R. ist immer noch mit seinen Aliens und anderen Lebensformen in Sachen Deep Space Night unterwegs. Zwar haben sich in den vielen Jahren die Locations inzwischen ein paar Mal verändert, aber das Konzept ist das gleiche geblieben. „Jede Lebensform trifft sich dort zum Tanzen, egal ob von der Erde aus München oder wo auch immer aus der Galaxie.“ Erzählt das Münchner Party-Urgestein Alexander Rüger über die Deep Space Night, die wie keine andere Party mit seinem Namen verbunden ist.

Kurz vor Weihnachten machte die Deep Space Night nach längerer Zeit wieder einmal Station in Freising und über 2000 Partygäste wollten sich den Spaß mit einem musikalischen Mix aus Techno, Dance und Trance nicht entgehen lassen. Unter den vielen Gästen war auch Eve, die die Party und DJ L.X.R. schon aus dem Internet und Radio kannte. „Ja, ich hatte schon viel davon gehört. So halb kann ich mich sogar noch an die Deep Space Night im Radio samstags erinnern, aber früher durfte ich ja noch nicht weg.“ Erinnert sich die junge gutaussehende Frau, die dann Weihnachten erstmals diese einzigartige Partyatmosphäre erleben durfte und auch auf der Bühne mitfeiern konnte. „Ja, das ist weit mehr als eine normale Party, das ist wirklich was besonderes. Ich habe noch nirgendwo in der Discothek Darth Vader aus Star-Wars getroffen und andere Aliens. Der Sound ist einmalig.“ Findet Eve.

Unterstützung hatte sich an diesem Abend DJ L.X.R. bei DJ Scotty geholt, der mit seinem Remix aus dem Kinofilm „Pirates of the Carebbean“ einen absoluten Top-Hit gelandet hat. DJ Scotty heizte dem Publikum in der Halle mächtig ein und sorgte für brodelnde Stimmung bis Comander DJ L.X.R. selbst die Regie übernahm und mit den Partygästen in neue Sphären aufbrach. Das Raumschiff bebte. Eve, inzwischen wirklich deutlich luftiger angezogen als beim Betreten der Halle, stellte sich sogar als Gogo für eine knappe halbe Stunde auf die Bühne. „Das war eine vollkommen neue Erfahrung für mich, so was habe ich noch nie vorher gemacht. Aber das macht Spaß, sich so für die Menschen auf der Bühne zu verausgaben. Einfach geil auf der Bühne vor so vielen Menschen zu tanzen, bis zur Perfektion ist es noch ein weiter Weg. Ich werde trainieren, weil das macht Spaß und riecht nach mehr!“ Fand sie nach ihrem Auftritt.
Die Nacht in Freising ging erst bei Einsetzen der Helligkeit zu Ende. Erst dann verließen die letzten Gäste der Party, die zum Raumschiff umfunktionierte Halle. „War mal wieder eine tolle Party. Und es ist ein einzigartiges Gefühl, dass es die Deep Space Night inzwischen schon mehr als 13 Jahre gibt!“ freute sich ein ziemlich müder DJ L.X.R., als er um sieben sein Auto in Freising bestieg.

Wo die nächsten Deep Space Nights stattfinden, ist unter www.deepspacenight.net zu finden. Mehr zu Eve und viele Fotos aus Freising unter www.eve-online.eu.tt .

Beitrag von auf 31. Dezember 2009. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste