Ein Herbst voller Neuheiten – Aktuelle Rezensionen auf literaturmarkt.info

Abgelegt unter: Literatur |


Die Geschichte der Läuterung Lou Sufferns vom herzlosen Workaholic zum liebenden Familienvater ist nichts Neues, auch Autorin Cecelia Aherns’ („PS. Ich liebe Dich“) zweites Buch „Zeit deines Lebens“ kommt nicht ohne Klischees und Rührseligkeit aus. Die Rezension ist zu finden in der Rubrik „Romane“, ebenso wie Tim Parks „Träume von Flüssen und Meeren“, James Freys „Strahlend schöner Morgen“, Kerstin Giers „In Wahrheit wird viel mehr gelogen“ und Friedrich Christian Delius’ „Die Frau für die ich den Computer erfand“.

Ein Jahr lang mussten Krimifreunde warten, doch es hat sich gelohnt, denn das neueste Werk von Charlotte Link „Das andere Kind“ schließt in bester Manier an ihre psychologischen Spannungsromane in englischer Erzähltradition an. Der grausame Mord einer Studentin bildet den Auftakt für den spannenden und schonungslosen Kriminalroman. Gänsehaut garantiert! Lesen Sie die Rezension zu dem mitreißenden Thriller in der Rubrik „Krimis und Thriller“. Ebenso wie Wolf Haas’ „Der Brenner und der liebe Gott“, Lisa Marklunds „Kalter Süden“ und Stewart O’Nans „Alle, alle lieben dich“

Normalerweise ist ein Ausflug des Papstes inkognito unmöglich. Ständig umgeben von Bodyguards und geistigen Würdenträgern, fällt es ihm eher schwer sich zu verstecken. Im neuen bunten Wimmelbuch von Rolf Bunse ist es jedoch nicht immer ganz einfach das katholische Kirchenoberhaupt auf Anhieb zu finden. Ein Ratespaß für Jung und Alt. Die Rezension zu dem Buch „Wo ist der Papst? Das außergewöhnliche Wimmelbuch“ ist in der Kategorie „Kinder- und Jugendbücher“ zu finden. Genauso wie der Kinderroman „Anna annA“ von Lukas Hartmann.

Nach dem tollpatschigen Labradorhund Marley, der schon ein weltweites Publikum faszinierte, wirbt jetzt der kleine Kater Dewey um die Gunst der Leser. Mit seiner magnetischen Anziehungskraft und seiner einfühlsamen Art zieht er alle in seinen Bann und wird sogar zum Fernsehstar. Für Katzenfreunde, aber auch für Leser ohne engeren Bezug zu Tieren. Die Buchbesprechung zu dem Buch „Dewey und ich – die wahre Geschichte des berühmtesten Katers der Welt“ von Vicki Myron finden Sie in der Rubrik „Erzählbände und Kurzprosa“.

Dass Latein alles andere als langweilig und eingestaubt ist, beweist Karl-Wilhelm Weeber mit seinem neuen Buch „Wie Julius Cesar in die Fanmeile kam. Der etwas andere Einstieg ins Lateinische“. Die amüsant geschriebene Sprachkunde berichtet von den Vorläufern unserer heutigen Graffiti, von Schimpfwörtern und Anmachsprüchen, von Latein in der Werbung, im Fernsehprogramm und in der Liebe. Keinen Bereich lässt Weeber aus. Latein ist also nicht tot, wie so oft behaupt wird. Die Rezension zum Buch ist in der Rubrik „Wissenschaften“ zu finden. Ebenso wie die Buchbesprechung des „Metzler Lexikon der DDR-Literatur“ von Michael Opitz und Michael Hofmann sowie „Die große Katastrophe. Europa im Krieg 1939-1945.“ von Norman Davies.

Normalerweise kennt man von Uli Stein nur die drolligen Katzen oder Mäuse Cartoon-Figuren in Zeitschriften, die oft für heitere Momente sorgen und mittlerweile international bekannt sind. Jetzt allerdings zeigt sich Deutschlands Meister-Cartoonist von einer ganz anderen Seite. In seinem neuen Werk „Das schwarze Buch“ offenbart er seinen bitterbösen Humor. Ohne Rücksicht auf Verluste und absolut schonungslos führt Stein die Abgründe des Lebens und sämtliche menschliche Absonderlichkeiten vor, vor denen wir sonst so gerne die Augen verschließen. Lesen Sie die Rezension in der Kategorie „Medien und Gesellschaft“. Außerdem sind hier zu finden: Chris Andersons „Free – Kostenlos. Geschäftsmodelle für die Herausforderung des Internets“ und „Der Hass auf den Westen“ von Jean Ziegler.

Was Neues auf die Ohren gibt’s von Tad Williams und Deborah Beale. Mit „Die Drachen der Tinkerfarm“ schafft das Ehepaar einen furiosen Auftakt zu einer neuen fünfbändigen Fantasy-Reihe im Hörbuch-Bereich. Vor allem der Sprecher Andreas Fröhlich verleiht der Geschichte von Drachen und Fabelwesen an einem fiktiven Ort in der realen Welt durch seine Stimmenvariation Glaubhaftigkeit und Leben. Die Rezension ist in der Rubrik „Hörbuch“ nachzulesen.

Neben diesen Buchbesprechungen präsentiert literaturmarkt.info auch in dieser Woche im Magazinteil in gewohnter Art und Weise aktuelle Neuerscheinungen in den Kategorien Belletristik und Hörbuch sowie die wöchentlichen Bestsellerlisten von „Spiegel“ und „Focus“. Hier finden sie außerdem einen interessanten Bericht über Pippi Langstrumpfs 60-jähriges Jubiläum in Deutschland.

Beitrag von auf 8. Oktober 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste