Ein schwerer Fall für die Pferdeversicherung: Zwei Verletzte in Niederkrüchten am Niederrhein

Abgelegt unter: Freizeit |


In der Freizeit trifft man sie häufig an und sie sind ein schönes Bild: Pferde, die mit Kutschen unterwegs sind und Menschen hoch auf dem Wagen, die ein fröhliches Bild ergeben. Doch in manchen Fällen kann diese Idylle auch trügen. Denn vielen Bürgern ist nicht geläufig, dass Pferde sehr scheue Tiere sind und zu unberechenbaren Reaktionen neigen können. Gerade im Zusammenhang mit einer Kutschfahrt kann dieses passieren. Daher ist es von Bedeutung, wenn die privaten Kutschfahrten Bestandteil der Pferdeversicherung sind.

Informationen zur Pferdeversicherung finden Sie hier: http://www.vergleichen-und-sparen.de/pferdeversicherung.html

In Niederkrüchten im Kreis Vieren (NW) kam es am Wochenende zu einem tragischen Unfall, wobei die Ermittlungen der örtlichen Polizei noch andauern. Rettungsdienst und Polizei wurden am Nachmittag alarmiert, weil durchgehende Pferde einen Mann unter einer Kutsche eingeklemmt haben. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich das folgende Bild dar: Die Pferde haben mit der Kutsche auf einer Wiese zwischen einem Gasthof und einem Reitstall gehalten. Nach Zeugenaussagen sind die Tiere durch den Zaun gebrochen und haben einen älteren Mann gegen einen massiven Fahrradständer gedrängt, wobei sich der Mann schwere Verletzung zuzog. Ein weiterer Mann zog sich ebenfalls Verletzungen zu. Zudem wurde noch ein parkender PKW beschädigt.

Die Pferdeversicherung dient dazu, Schäden, die durch Pferde verursacht werden, abzudecken. Dabei kann es, wie im obigen Fall geschildert, auch zu hohen Kosten kommen, wenn Menschen dabei zu Schaden kommen. Die Pferdeversicherung deckt im wesentlich drei Schadensarten ab: Den Sachschaden, den Personenschaden und den Vermögensschaden. Die Folgen des Unfalls sind bei den beiden betroffenen Personen noch nicht absehbar. In jedem Fall steht aber vermutlich eine längere Heilbehandlung an, die mit hohen Kosten verbunden ist.

Auch der Schaden am PKW wird von der Pferdeversicherung übernommen, sofern die entsprechenden Risiken versichert waren. Die Versicherungssummen für die Schadensarten können, je nach Gesellschaft, bei bis zu 15 Mio. Euro liegen. Bei diesem Schadensfall hätten ohne weiteres noch weitere Personen verletzt werden können. Ebenso hätte der Unfall an Schwere zunehmen können, wenn die Pferde mit der Kutsche durchgegangen und in fließenden Verkehr geraten wären.

Bildquelle: Michael Riediger, www.pixelio.de

Beitrag von auf 21. April 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste