Ein Tabuthema enthüllt ? Betroffene packen über die oft fatalen Folgen von Beschneidung aus

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


“Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?” von Clemens Bergner
 

In “Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?” kommen Männer zu Wort, die über ihre meist im Kindesalter erfolgte Beschneidung erzählen. Sie offenbaren darin ihre Ängste, Schmerzen, Scham- und Schuldgefühle und das zwanghafte Bemühen, den vermeintlichen Makel vor anderen zu verbergen. Offenkundig werden Vertrauensbrüche und Lügen, die Sehnsucht nach einem vollständigen, natürlichen Körper und der Neid auf intakte Jungen. Bergner übt eine kritische Stimme zu teils zwanghaften und schmerzhaften Manipulationen Erwachsener, den teilweise grausamen Umgang mit den Jungen während der Beschneidung und legt zerstörte Träume und hässliche Narben an Körper und Seele bloß.

Clemens Bergner gibt in seinem aufrüttelndem Buch Betroffenen von Beschneidung eine bislang wenig gehörte Stimme. Diese Betroffenen berichten darüber, wie erschreckend blind selbst Ärzte und Psychologen sein können, wenn es gilt, offensichtliche Folgen einer Beschneidung zu erkennen. Jüdische und muslimische Männer erzählen, dass sie ihre Beschneidung keineswegs als das fröhliche Familienfest empfunden haben, als das es offizielle Religionsvertreter gerne dargestellt wissen möchten. In diesem Buch kommen erstmals in deutscher Sprache Betroffene zu Wort, deren Vorhaut “beschnitten” wurde. Sie sprechen offen und ehrlich über die negativen Folgen, unter denen sie leiden. Folgen, die sie sowohl körperlich, als auch seelisch und sexuell beeinträchtigen. Dabei kommen nicht nur die direkt betroffenen Männer zu Wort, sondern auch indirekt Betroffene, wie z. B. Sexualpartner/innen und Eltern. “Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?” leistet einen wichtigen Beitrag zu einer noch immer unterdrückten Debatte.

“Ent-hüllt! Die Beschneidung von Jungen – Nur ein kleiner Schnitt?” von Clemens Bergner ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-4012-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es hier

Beitrag von auf 13. Juli 2015. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Eine Antwort auf Ein Tabuthema enthüllt ? Betroffene packen über die oft fatalen Folgen von Beschneidung aus

  1. Ein Buch, das erst einmal sprachlos macht.
    Die zahlreichen Berichte, ja eher Geständnisse von betroffenen Männern, Partnerinnen, Partnern und Eltern stellen die Fragen: wie konnte eine Gesellschaft so lange Beschneidung – und zwar nur die von Jungen – als etwas völlig Harmloses betrachten? Was sagt das aus über die Achtung der Würde von Jungen und Männern, vor männlicher Sexualität und Intimität? Wie können die bestehenden gesellschaftlichen Widerstände friedlich überwunden werden, um dieses an sich völlig banale Menschenrecht für alle geltend zu machen? Eine kleine Recherche meinerseits ergab, dass sich der Deutsche Kinderschutzbund, PLAN, UNICEF und das Deutsche Kinderhilfswerk entweder gar nicht zu diesem Thema äußern oder nicht klar für den Schutz aller Kinder unabhängig vom Geschlecht eintreten. Besonders dort sollte dieses Buch gelesen werden. Kinder brauchen keine Feiertagsreden, sondern die Stimme von Erwachsenen auch und gerade dann, wenn ein Thema Konflikte mit sich bringt. Dieses Buch erinnert uns alle an unsere Verantwortung dafür.

    Malte Reimann
    20. Juli 2015 auf 11:59

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste