Europe … a poem: Barbara Köhler vertritt Deutschland

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Lange Zeit haben sie es geheim gehalten, doch nun ist die Katze aus dem Sack: Der deutsche Beitrag für die Ausstellung „Europe … a poem“ stammt von der im Ruhrgebiet ansässigen, vielfach ausgezeichneten Dichterin Barbara Köhler. „Ihre Poesie, ihr experimentelles Spiel mit der Sprache und ihre bildhafte Ausdrucksstärke haben uns bewogen sie zu dem Projekt einzuladen,“ erläutert Initiator Roy Kift die Wahl. Europas Schönheit einfangen, seine kulturelle Vielfalt nachzeichnen, die Länder zum Sprechen bringen, das wollen die Macher der Ausstellung erreichen. Nicht weniger als 27 Werke der führenden Lyrikerinnen und Lyriker Europas präsentiert die Castroper Bürgerhaus Galerie vom 4. Juli bis Ende August 2010 in ihren Räumen.

„Alle 27 Dichterinnen und Dichter waren von der Idee begeistert und haben ihre Beteiligung ohne Zögern zugesagt,“ berichtet Roy Kift. So werden bei „Europe … a poem“ neben den handgeschriebenen und unterzeichneten Gedichten, deutschen und englischen Übersetzungen auch Fotos und biografische Details der Autorinnen und Autoren, Videos und Musikaufnahmen zu sehen und hören sein. „Die audiovisuelle Untermalung erweitert die Aussagekraft der Worte, verändert ihre Bedeutung und stellt Zusammenhänge her, wo vorher keine zu sehen waren,“ erklärt Roy Kift. „Auf diese Weise wird Europa lebendig“.

Die Ausstellung ist ein Teil des Projektes „Castrop-Rauxel … ein Gedicht“, das anlässlich des Kulturhauptstadtjahres von Juni bis August insgesamt 2010 Gedichte an öffentlichen Plätzen und ungewöhnlichen Orten in ganz Castrop-Rauxel präsentiert. Auf der Webseite www.gedichte2010.de können Bürgerinnen und Bürger ihr Lieblingsgedicht vorschlagen oder ein eigenes Gedicht einreichen. Ab 3. Juli sind dort auch die Gedichte der 27 europäischen Dichterinnen und Dichter nachzulesen.

Barbara Köhler
1959 im sächsischen Burgstädt geboren, lebt und arbeitet Barbara Köhler seit 1994 in Duisburg. Ihre Arbeiten zählen heute zu den wichtigsten Werken der Gegenwartslyrik. Zuletzt erhielt sie vergangenes Jahr den Poesiepreis des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft sowie den Erlanger Literaturpreis für Poesie als Übersetzung. Im Juni 2009 war sie zudem Poet in Residence an der Universität Duisburg-Essen, wo sie eine Schreibwerkstatt leitete und öffentliche Vorlesungen hielt.

Beitrag von auf 3. Februar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste