Flughafen-Streik und Schneechaos: Was Mietwagenkunden beachten sollten

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Für den morgigen Dienstag hat die Gewerkschaft Verdi an den Flughäfen Frankfurt und München sowie an weiteren 6 Airports fast ganztägige Streiks angekündigt. Laut Medienberichten werden die Flüge von über 200.000 Reisenden ausfallen oder stark verspätet durchgeführt.

Wer aufgrund dessen seine Mietwagen-Station nicht zur vereinbarten Uhrzeit erreichen kann, sollte unbedingt Kontakt mit ihr aufnehmen. „Viele Anbieter reagieren in dem Fall kulant“ sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. In diesem Fall halten die Vermieter die Mietwagen auch zu einem späteren Zeitpunkt noch zur Abholung bereit. Ein Anrecht auf kostenfreie Umbuchung oder Stornierung besteht aber nur bis 24 Stunden vor Reiseantritt.

Wer einen gestrichenen Inlandsflug durch eine Reise mit dem Mietwagen ersetzen möchte, sollte sich sofort um eine Buchung kümmern. „Wir stellen eine stark erhöhte Nachfrage fest für Buchungen ab morgen“, sagt Frieder Bechtel. „Die Mietwagen-Stationen an Flughäfen sind als erstes ausgebucht. Wer kann, sollte auch in der Innenstadt und Nachbarorten nach verfügbaren Kapazitäten schauen.“

Schnelle Kommunikation ist auch geboten, wenn Mietwagen-Kunden mit ihrem Fahrzeug in einem eingeschneiten Ferienort festsitzen und nicht rechtzeitig zurückgeben können. Wer die Station frühzeitig informiert, kann am ehesten auf Kulanz hoffen.

Auf vielen Alpenstraßen in Schweiz, Österreich und Norditalien haben die Behörden Schneeketten verpflichtend vorgeschrieben. Diese können bei einigen Vermietern als Extra angefragt werden.

Beitrag von auf 14. Januar 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste