Fossilen Elefanten auf den Zahn gefühlt

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Münster (nrw-tn). Einst waren in Westfalen Flusspferde und Südelefanten zu Hause: In einem Steinbruch im Kreis Soest entdeckten Fachleute des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) 2006 und 2007 fossile Knochen, darunter über 200 Elefantenbackenzähne sowie Zähne von Flusspferden, Rindern, eines Nashorns und eines großen Hirsches. Es ist der bisher größte Fund dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Ein Teil der 1,8 bis 2,2 Millionen Jahre alten Fossilien ist jetzt erstmals, voraussichtlich bis Ende 2010, im LWL-Museum für Naturkunde in Münster zu sehen. Der Eintritt ins Museum kostet 3,50 Euro; Kinder zahlen 2 Euro. Eine Familienkarte ist für 8 Euro zu haben.
Internet: www.lwl-naturkundemuseum-muenster.de

Pressekontakt:
Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) – Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Frank Tafertshofer,
Telefon: 0251/591-235, Fax: -4770, E-Mail: frank.tafertshofer@lwl.org

Beitrag von auf 11. Februar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste