Fotoausstellung in Berlin anlässlich des 70. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China eröffnet (FOTO)

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Vermischtes |



 

Eine Fotoausstellung mit dem Titel “Streben nach einem besseren
Leben” begann am Sonntagabend in Berlin anlässlich des 70. Jahrestages der
Gründung der Volksrepublik China (VR China).

Die von der China Image Group ausgerichtete und von der China International
Culture & Image Communication Corporation organisierte Fotoausstellung erzählt
die Geschichte, wie sich China von einem rückständigen Land vor 1949 zur
zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt entwickelt hat.

Die Ausstellung mit rund 120 Bildern von Xinhua-Fotografen nimmt die Betrachter
mit auf eine sich über 70 Jahre erstreckende visuelle Reise durch Chinas
vielfältige Geographie.

Die Ausstellung zeigt auch die Entwicklung der Beziehungen zwischen China und
Deutschland im Laufe der Jahre. Vom Besuch deutscher Bands, die den
Einheimischen den Vorgeschmack auf Rockmusik gaben, bis hin zu chinesischen
Akrobaten in Deutschland sind die Bilder ein Beweis für den vertieften
bilateralen Austausch in Industrie, Kultur und Tourismus.

Der chinesische Botschafter in Deutschland, Wu Ken, sagte bei der
Eröffnungsfeier, dass die Fotoausstellung die großen Veränderungen in China seit
der Gründung der VR China am 1. Oktober 1949 beleuchte, die harte Arbeit und das
Glück des chinesischen Volkes bei der Beteiligung am Aufbau der Nation zeige,
und den Entwicklungsprozess der Gesellschaft widerspiegle, was den Zuschauern
geholfen habe, das vergangene und gegenwärtige China und seine Zukunft besser zu
verstehen.

Darüber hinaus zeigten die Fotos über die Beziehungen zwischen China und
Deutschland, dass die bilateralen Beziehungen seit der Aufnahme diplomatischer
Beziehungen zwischen den beiden Ländern vor über 40 Jahren gestärkt wurden und
nun ein beispielloses hohes Niveau erreicht hätten, sagte Wu.

Jorg Schierenbeck, Präsident und CEO der European Pressphoto Agency, der
mehrfach nach China gereist ist, sagte bei der Eröffnungsfeier, dass er die
rasante Entwicklung und die großen Veränderungen Chinas spürte.

Er sagte, China sei heute ein modernes, aufstrebendes und weltoffenes Land, das
Maßstäbe im Städtebau, bei der Entwicklung von Infrastruktur, Bildung und
Wirtschaft und sogar im Umweltschutz setze. Auf der Veranstaltung wurde ein
Videoclip über einen älteren Deutschen gespielt, der freiwillig den Chinesischen
Garten im Duisburger Zoo reinigt, ein Geschenk der chinesischen Schwesterstadt
Wuhan aus dem Jahr 1988. Ein Foto über die damalige Szene, in der Wuhan das
Geschenk an Duisburg überreichte, wurde auf der Fotoausstellung präsentiert.

“Ich bin tief berührt. Nur wenn wir alle solche Gärtner werden, können wir die
Freundschaft zwischen China und Deutschland für immer bewahren”, sagte Hu
Xudong, Chefdirektor von Nouvelles d’Europe, einer in Europa ansässigen Zeitung
in chinesischer Sprache. Über 50 Besucher kamen zur Eröffnungsfeier. Die
Veranstaltung findet in Berliner Freiheit im Zentrum der Stadt statt und wird
bis Freitag dauern.

Pressekontakt:
Wei WANG
wangwei@xinhuaeurope.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/137522/4450837
OTS: Xinhuanet Europe

Original-Content von: Xinhuanet Europe, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 26. November 2019. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste