FRIEDRICHS Spargel-Lachs – für Liebhaber der leichten Frühlingsküche

Abgelegt unter: Freizeit |


Hamburg, den 25. März 2010 – Der Frühling steht vor der Tür und mit ihm die von vielen sehnsüchtig erwartete Spargelsaison. Eine besonders genussvolle Alternative zum traditionell servierten Schinken ist der über Erlenholz geräucherte und in starke Scheiben geschnittene FRIEDRICHS Spargel-Lachs (125g, 4,49 bis 4,99 EUR UVP). Der kräftig-würzige Geschmack dieser Lachs-Spezialität harmoniert aufs Feinste mit dem lieblich-milden Aroma des königlichen Stangengemüses – eine perfekt abgestimmte Kombination.

Für FRIEDRICHS Spargel-Lachs verwendet Gottfried Friedrichs nur erlesene Lachse aus den kalten, klaren Fjorden Norwegens. In sorgfältiger Handarbeit und auf traditionelle Weise wird der Feinfisch zu erstklassigem Rauch-Lachs veredelt. Durch den hohen Anteil essentieller Omega-3-Fettsäuren ist Lachs ernährungsphysiologisch besonders wertvoll und gut bekömmlich. Deshalb wird er gerne in der leichten Frühlingsküche verwendet. Und für alle Liebhaber feiner Speisen, die Spargel in diesem Jahr einmal auf eine ganz neue Art und Weise genießen wollen, findet sich mit dem Rezeptvorschlag „Gratinierte Röllchen mit feinem Spargel-Lachs“ eine köstliche Zubereitungsidee auf der Packung. Die raffinierte Spargelvariante schmeckt als kleine Vorspeise oder warme Zwischenmahlzeit gleichermaßen lecker. Auf www.gottfried-friedrichs.de sind übrigens noch weitere Fischrezepte zum Ausprobieren. Ab Mai gibt es den FRIEDRICHS Spargel-Lachs im neuen Design und er bietet gleich noch einen weiteren Vorgeschmack auf den Sommer: Jede 125g Packung enthält zusätzlich eine Scheibe des neuen FRIEDRICHS Limetten-Lachses als Gratisprobe (ab Juni erhältlich).

Gottfried Friedrichs: Mehr Sorgfalt, mehr Leidenschaft, mehr Genuss
Die Erste Hanseatische Feinfisch-Manufactur Gottfried Friedrichs blickt auf über 100 Jahre Erfahrung in der Verarbeitung von Lachs zurück. Herstellungsverfahren, wie das Beizen von Lachsseiten, werden nach alter Tradition und über mehrere Tage durchgeführt. Viele Arbeitsabläufe, unter anderem das aufwendige Umschichten der marinierten Lachse, erfolgen dabei in Handarbeit. Beim Räuchern nutzt Gottfried Friedrichs ein ganz individuelles Verfahren: Hier wird der Lachs viele Stunden schonend bei einer optimalen Temperatur durch gleichmäßige Luftströmungen und über ausgewählten Edelhölzern geräuchert. Anschließend erfolgt eine Ruhe- und Reifephase von erneut mehreren Stunden, in der sich das Aroma voll entfalten kann. So entstehen in einer der bedeutendsten europäischen Wildlachsräuchereien mit viel Liebe zum Detail die einzigartigen Rauch-Lachs Delikatessen von FRIEDRICHS.

Beitrag von auf 25. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste