Frisch gepresster Ananassaft ohne Zusätze-Alleinstellungsmerkmal

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Big Brother + Sunplanet – Ananassaft pur

Was ist das besondere an MayaVita Ananassaft?

MayaVita Ananassaft wird insbesondere aus den Sorten „Singapore – Spanish“
und „Smooth – Cayenne“ gewonnen. Diese Ananasfrüchte werden in Malaysia
oder Thailand angebaut und zeichnen sich durch ihren vollfruchtigen exotisch-
frischen Geschmack aus.
Nicht nur der besondere Geschmack, sondern auch die hohe Vitalstoffdichte
zeichnen diese Ananassorten aus. Die unbehandelten vollreifen Früchte werden
sofort nach der Ernte auf der Plantage geschält, entkernt und gepresst. In einem
speziellen Abfüllverfahren, welches die Inhaltsstoffe schont, wird der Saft inklusive
Fruchtfleisch, ( und das ist das besondere ): naturbelassen und garantiert
ohne jegliche Zusätze sofort nach der Pressung in die Weissblechdosen gefüllt.

Wie viele Brot-Einheiten ( BE ) hat MayaVita Ananassaft?

MavaVita Ananassaft hat nur 0,95 BE pro 100ml .

Warum ist MayaVita Ananassaft ausschließlich in der Dose erhältlich?

Naturreiner Ananassaft kann nur in der innen unlackierten Weissblechdose ohne
Zusatzstoffe und ohne Konservierungsstoffe haltbar gemacht werden. Wir sehen
unsere Aufgabe und Verantwortung darin, MayaVita Ananassaft zu 100% ohne
jegliche Zusätze für unsere Kunden zur Verfügung zu stellen.

Wird der Saft vor dem Abfüllen erhitzt?

Wie unsere Großmütter früher die Früchte eingeweckt haben, so wird der direkt
gepresste Saft in einem speziellen schonenden Verfahren auf maximal 80°Celsius
nur kurzzeitig erhitzt. Nach der Abfüllung und dem Verschließen der Dose entsteht
beim Abkühlprozess ein Vakuum-ähnlicher „Unterdruck“, so dass der reine Saft
ohne jegliche Zusätze über einen Zeitraum von 2 Jahren haltbar bleibt.
Unter anderem bleibt das wichtige Ananas-Enzym „Bromelain“ aktiv, da dieses

bis 180° Celsius hitzestabil bleibt ( siehe Studie von Dr. Steven J. Taussig) .

Ist Saft gleich Saft?

Im klassischen Handel unterscheidet man verschiedene Qualitätsstufen. Die
niedrigste Stufe sind Fruchsaftgetränke, welche 6% bis 30% Frucht enthalten.
Fruchtsaftgetränke enthalten u. a. Wasser, Zucker, Süßstoffe , Aromastoffe und
künstliche Vitamine. Die Zutatenliste ist lang…….. Dann gibt es Fruchtnektare.
Diese enthalten 25% bis 50% Frucht und enthalten ebenfalls Wasser, Zucker und
eine Reihe an verschiedenen Zutaten. Des Weiteren gibt es den so genannten
Konzentratsaft. Hier wird den Früchten am Ort der Ernte das wertvolle Frucht-
wasser entzogen. Am Ort der Vermarktung wird dann wieder Wasser zugesetzt
und u. a. einige Farb – u. Aromastoffe, damit der Saft jahrein und jahraus den
gleichen Geschmack aufweist, an den sich der Verbraucher gewöhnt hat.
Die natürlichste Variante bei Säften ist der Direktsaft. Direktsaft besteht zu 100%
aus Frucht. Direktsaft wird ohne Umwege direkt aus der Frucht gewonnen und
im Idealfall nichts hinzugefügt. Trotzdem dürfen laut einer EU-Richtline bis max.
15g Zucker pro Liter als Korrekturzuckerung zugegeben werden. Dies ist nicht
deklarationspflichtig! Ausschließlich bei dem Hinweis „ohne Zuckerzusatz“ kann
man sicher sein, dass kein zusätzlicher Zucker im Saft ist.
Nahezu alle Direktsäfte von exotischen Früchten, die in Tetrapacks oder Glas-
flaschen erhältlich sind, werden nicht am Ernte-Ort in die Endverpackung abge-
füllt, sondern vorerst in große Kühl-Container bzw. Tanks. Erst am Ort der Ver-
marktung wie zum Beispiel in Europa kommen dann die Säfte in die eigentliche
Endverpackung und müssen deshalb auch zwei mal erhitzt werden!
Dies beeinträchtigt die Qualitat enorm.

Speziell bei Ananassäften in Flaschen und Tetrapacks ist immer wieder die Rede
von Rezepturen, was deutlich macht, dass Ananassäfte in solchen Verpackungen
haltbar machende Zusätze (so genannte Rezepturen) benötigen. Viele chemische
Stoffe zur Haltbarmachung müssen bis heute leider nicht deklariert werden.

MayaVita verwendet keine Rezepturen, da der frisch gepresste Ananassaft ohne
Umwege direkt am Ernte-Ort in die Weissblechdose gefüllt wird.

Warum steht in der Nährwertabgabe der Dose unter anderem Zucker?

Hierbei handelt es sich ausschließlich um den fruchteigenen Zucker. Es wird kein
Zucker zugesetzt !

Beitrag von auf 28. Juli 2008. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste