Frühlingserwachen in der Villa d´Este: Ab 5. März können Gäste des Fünf-Sterne-Hauses wieder am Comer See residieren

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Ein jahrhundertealter Baumbestand, das berühmte Nymphäum und zahlreiche Wasserspiele locken in die zehn Hektar große Parkanlage, die das legendäre Luxushotel am Comer See umgibt. Bereits unter dem Architekten Pellegrino Pellegrini, der 1568 im Auftrag von Kardinal Tolomeo Gallio die Villa erbaute, gelangten das palastähnliche Gebäude und die außergewöhnliche Landschaftsarchitektur zu weltweitem Ruhm. 1615 reiste der Sultan von Marokko eigens nach Norditalien, um die damals noch Garovo genannte Villa mit eigenen Augen zu sehen. Bis zur Umwandlung in ein Hotel im Jahr 1873 wurde der Park entlang des Seeufers stetig erweitert. Eine der bedeutendsten und gleichzeitig ältesten Sehenswürdigkeiten der Anlage ist die Viale dell“ Ercole, ein steinerner Wasserlauf, der das Nymphäum mit der Skulptur von Herkules und Lica verbindet. Gerne wird das Nymphäum auch Mosaico genannt, da es aus tausenden bunter Kieselsteinen besteht. Nur ein paar Schritte entfernt stoßen Gäste der Villa d´Este auf eine riesige, 500 Jahre alte Platane. Im hinteren Teil des Geländes warten der neoklassizistische Temple of Telemacus und eine kleine Festung auf Entdecker. Eine der letzten Besitzerinnen der Villa ließ die Wehranlage 1808 für ihren Mann erbauen, der als General unter Napoleon gegen die Spanier siegte. Von dieser Anhöhe aus hat man einen der schönsten Blicke über das Hotel, den Garten und den Comer See. Gäste des Luxushotels zahlen für die Übernachtung im Superior Double Zimmer ab 490 Euro inklusive Frühstück. Verschiedene Pakete finden Interessierte direkt unter www.villadeste.it, Buchung unter info@villadeste.it.

Das Luxushotel Villa d´Este wurde 2009 vom US-Reisemagazin Forbes Traveler zum besten Hotel der Welt gekürt und ist Mitglied der Leading Hotels of the World. Die Saison 2010 dauert vom 5. März bis 13. November. Das Fünf-Sterne-Haus garantiert keinen von George Clooney persönlich zubereiteten Kaffee, sondern erstklassig verschwiegenen Service für alle seine Gäste.

Beitrag von auf 13. Januar 2010. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste