Gewicht gewinnt an Bedeutung! (BILD)

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 


Am kommenden Wochenende öffnet der Caravan Salon in Düsseldorf
seine Pforten. Über 200.000 Besucher informieren sich neun Tage lang
über die Trends beim mobilen Reisen. Einer der wichtigsten ist wohl
die Leichtbauweise. Beim Branchenprimus HYMER aus dem
baden-württembergischen Bad Waldsee liegen bereits 80% der
angebotenen Grundrisse unter den entscheidenden 3,5 Tonnen. Mit dem
neuen Exsis-t geht der Premiumhersteller den Weg konsequent weiter.

Mobiles Reisen ist in! Trotzdem stehen die Hersteller von
Reisemobilen vor großen Herausforderungen. Denn seit 1999 gelten beim
Führerschein neue Gewichtsgrenzen. „Wer damals seinen Führerschein
gemacht hat, ist jetzt Anfang Dreißig und interessiert sich zunehmend
für die unabhängige Urlaubsform. Da kann das Gewichtsthema schnell
zum Problem werden. Denn mit dem Führerschein der Klasse B dürfen
nicht mehr wie früher automatisch Fahrzeuge bis 7,5 Tonnen gefahren
werden“, erklärt HYMER-Pressesprecher Markus Horn „ohne
Zusatzausbildung endet das jetzt bei 3,5 Tonnen.“ Gleichzeitig steige
aber der Anspruch an den Komfort und die Ausstattung des
Reisegefährts. „In diesem Spannungsfeld bewegen wir uns“, beschreibt
Horn die Situation.

Der Hersteller aus Bad Waldsee setzt deshalb auf den vom
Firmengründer Erwin Hymer bereits 1981 entwickelten und patentierten
PUAL-Aufbau, eine Kombination aus Alublech und Polyurethan-Schaum.
Ein Verfahren, das sich nicht nur auf das Eigengewicht positiv
auswirkt, sondern durch seine besondere Stabilität gleichzeitig auch
die Verkehrssicherheit deutlich erhöht. Neue Materialien im
Innenausbau oder leichte Chassis liefern weitere Ansätze, Gewicht
einzusparen. „Da hat sich in den vergangenen Jahren viel getan“,
fasst Horn zusammen. Vor gut zwölf Monaten hat HYMER deshalb eine
ganz neue Gewichtsklasse definiert. Mit der 3-Tonnen-Klasse bietet
der Mittelständler Fahrzeuge an, die sogar noch deutlich unter der
magischen Grenze liegen und demnach noch viel Zuladung ermöglichen.
Der neue Exsis-t, ein teilintegriertes Modell, schreibt die
Leichtgewichts-Geschichte aus Bad Waldsee nun weiter. Der Kompakte
wird erstmals in Düsseldorf vorgestellt und bekam im Profitest des
Fachmagazins Reisemobil International beste Noten. So schreiben die
Redakteure zum Beispiel vom „neuen Zugpferd im Stall“.

Mit einem Eigengewicht von 2.640kg erfüllt der Exsis-t aber nicht
nur die Ansprüche hinsichtlich des Führerscheins. „Sein Gewicht spart
gleichzeitig auch Geld, denn er verbraucht dadurch natürlich weniger
Sprit und an den Mautstellen rutscht er in die günstigere PKW-Klasse.
Wenn man ihn dann auch noch innerhalb der Familie
generationsübergreifend nutzt, wird das schnell zum Urlaubsmobil fürs
ganze Jahr“, nennt Horn weitere Vorteile „und der Preis von 49.990
Euro spricht auch für sich.“ Viele Argumente also, sich endlich den
Traum vom eigenen HYMER zu erfüllen.

Pressekontakt:
HYMER AG
Markus Horn
Holzstraße 19
D-88339 Bad Waldsee

E-Mail:
markus.horn@hymer.com

Tel.Nr.:
+49 (0)7524 999 500

Beitrag von auf 26. August 2013. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste