Günter Grass, Peter Scholl-Latour und der verborgene Garten

Abgelegt unter: Literatur |


Literaturmarkt.info (www.literaturmarkt.info), der literarische Markt in Buchbesprechungen, präsentiert auch in dieser Woche wieder neue Rezensionen für Buchbegeisterte und Freunde der Literatur. Als Buch des Monats stellt die Redaktion diesmal Kate Mortons Roman „Der verborgene Garten“ vor, der von einem Familiengeheimnis handelt, dessen Aufdeckung die junge Australierin Cassandra nach dem Tod ihrer Großmutter auf ein Anwesen im englischen Cornwall führt. Daneben wurden fünf weitere Romane rezensiert: Lydia Leonhardt – „Schattenbilder“, Jiang Rong – „Der Zorn der Wölfe“, Philipp Roth – „Empörung“, William Suttcliffe – „Achtung, Mama ante portas“ und Emma Tennant – „Die Autobiographie der Queen. Außerdem schickt Maria Masella in ihrem Krimi „Blumen für die Toten“ den Genueser Commissario Mariani auf eine mörderische Schnitzeljagd. Und in der Rubrik Briefliteratur und Tagebuch findet sich die Rezension des neuen Buches von Günter Grass „Unterwegs von Deutschland nach Deutschland – Tagebuch 1990“.

Doch auch die kleinen Leser sollen nicht vergessen werden. Neben den Besprechungen der Kinderbücher „Wer ist da im Zoo?“ von Klaus Biesener, „Wer fährt wohin?“ von Susanne Gernhäuser, „Hallo kleiner Affe“ von Sandra Grimm und „Spielzeuge“ von Angelika Penner sei an dieser Stelle auf das Jugendbuch „Gretas Geheimnis. Das verborgene Zimmer“ hingewiesen. Autorin Regine Klare erzählt darin von den Veränderungen, denen sich die Viertklässlerin Greta aufgrund des tragischen Unfalltods ihrer Großeltern und der Trennung ihrer Eltern stellen muss.

Um Kinder geht es auch in Michael Winterhoffs Ratgeber „Tyrannen müssen nicht sein“, in dem er erläutert, warum Erziehung alleine nicht ausreicht, um Probleme zwischen Erwachsenen und Kindern bzw. Jugendlichen zu verhindern. In der Rubrik Medien und Gesellschaft wurden in dieser Woche drei Titel rezensiert: Anna Sam – „Die Leiden einer jungen Kassiererin“, Ulrich Schäfer – „Der Crash des Kapitalismus“ und Peter Scholl-Latour – „Der Weg in den neuen Kalten Krieg“. Außerdem berichtet Ruth Reichl in ihrer Autobiographie „Falscher Hase. Als Spionin bei den Spitzenköchen“ von ihren Erlebnissen als Restaurantkritikerin in New York.

Neben diesen Rezensionen präsentiert literaturmarkt.info auch in dieser Woche im Magazinteil wie gewohnt aktuelle Neuerscheinungen und die wöchentlichen Bestsellerlisten von „Spiegel“ und „Focus“.

Beitrag von auf 6. Februar 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste