Horrorjobs – Schreckensmomente in Situationen der Erwerbstätigkeit

Abgelegt unter: Literatur |


Die Kurzgeschichte „Rettungsschwimmer“ bildet den Auftakt einer Serie von Kurzgeschichten, die Alexander Hassberg in seinem Thema „Horrorjobs“ auf dem Autorenportal http://www.typeer.de veröffentlicht.

Die Helden der Horrojob-Geschichten sind einfache, bodenständige Menschen. Sie möchten ihren Job mit Liebe und Enthusiasmus erfüllen, sie handeln aus ihrer Perspektive heraus nach bestem Wissen und Gewissen. Am Ende stellt sich aber oft heraus, dass eine andere Perspektive ein anderes Licht auf das Handeln wirft, das ursprünglich gut gemeinte wirkt als böse Tat. Frei nach Goethes Faust wird in diesen modernen Texten das Motto des Mephistopheles umgedreht, die Protagonisten sind „Ein Teil von jener Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft.“

Der Stil des Autors verspricht kurzweiliges Lesevergnügen mit einem gewissen Mehrwert. Der Leser wird spannend unterhalten und zum Nachdenken über gesellschaftliche Zusammenhänge angeregt.

Beitrag von auf 8. September 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste