?hr2-Hörfest Wiesbaden 2010? weckt Hörlust

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>

Kurstadt ist vom 21. bis 24. Januar „Welthauptstadt des Hörens“

Goethe und Schiller als Rap, sound-designte Cracker, Kunstwerke, die denken und fühlen ? außergewöhnliche Hörerlebnisse erwarten die Besucher beim hr2-Hörfest Wiesbaden 2010. Vom 21. bis 24. Januar wird die Kurstadt zum neunten Mal „Welthauptstadt des Hörens“. Das ambitionierte Festival rund ums Hören wird von hr2-kultur und dem Kulturamt Wiesbaden in Kooperation mit dem Hessischen Staatstheater und weiteren Partnern veranstaltet. Zu den Höhepunkten gehören das „Labyrinth des Hörens“, die „Hörfest-Filmnacht“ mit zwei Versionen des Klassikers „Berlin: Die Sinfonie einer Großstadt“, die „Große hr2-Hörgala“ mit Bodo Wartke und anderen Kabarett-Künstlern sowie die Preisverleihung „Hörbuch-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden“ für Kinder- und Jugendhörbücher.

Auf eine eigene große Festveranstaltung dürfen sich in diesem Jahr die jüngsten Hörfestbesucher freuen. Für Partystimmung bei der öffentlichen Preisverleihung im Hessischen Staatstheater sorgen unter anderem der Kinderliedermacher Gerhard Schöne und der Beatboxer „Robeat“. Der mit 10.000 Euro dotierte „Hörbuch-Preis der Landeshauptstadt Wiesbaden“ geht in diesem Jahr an die von Martin Baltscheit vorgetragene Lesung des Buches „Simpel“ von Marie-Aude Murail.

Karten für das hr2-Hörfest Wiesbaden 2010 sind erhältlich beim hr-Ticketcenter, Tel. 069/155 2000, beim Hessischen Staatstheater, Tel. 0611/13 23 25, und bei der Tourist Information, Tel. 0611/172 99 30. Für die Veranstaltungen in der Caligari Filmbühne gibt es Karten an der Kinokasse unter Tel. 0611/31 50 50 oder bei der Tourist Information. Weitere Informationen unter www.wiesbaden.de , unter www.hr2-kultur.de und beim hr-Hörerservice unter Tel. 069/15 55 100.

Hessischer Rundfunk/Pressestelle Landeshauptstadt Wiesbaden/Kulturamt

Foto zum Download unter:
http://www.hr-online.de/website/derhr/home/presse_meldung_einzel.jsp?rubrik=4822 key=presse_lang_38564397

Weitere Fotos können Sie über die Bildstelle bei Herrn Antonin erhalten, Tel.: 069 – 155 – 4954.

Hessischer Rundfunk
Pressestelle

Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1 55-4403
Fax (069) 1 55-21 26
hwarnke@hr-online.de

Beitrag von auf 14. Januar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste