H&E Bohrtechnik erneut für Großen Preis des Mittelstandes nominiert

Abgelegt unter: Haus & Garten |


„Nachhaltig Wirtschaften“ lautet dieses Mal das Wettbewerbsmotto beim Großen Preis des Mittelstandes. Ein wichtiges Thema für das Familienunternehmen H&E Bohrtechnik aus Bollberg, welches bereits zum fünften Mal in Folge für den wichtigsten Wirtschaftspreis der Oskar-Patzelt-Stiftung nominiert wurde. Mit seinem horizontalen Spülbohrverfahren ist es dem Unternehmen möglich, Flüsse und Gewässer genauso wie Verkehrswege, Wohn- und Gewerbegebiete zu unterqueren und dabei auch sensible Landschaften beim Bohrprozess zu schonen.
„Wir werden häufig dann gerufen, wenn der traditionelle Tiefbau an seine Grenzen stößt und es darum geht, Verkehrswege, sensible Landschaftsschutzgebiete oder bebaute Flächen zu unterqueren“, sagt Geschäftsführer Thomas Heidler. Stete Innovationen, Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit gehen beim Bollberger Familienunternehmen Hand in Hand. Ein gutes Beispiel dafür ist die neue Recyclinganlege, welche es ermöglicht, die wertvollen Bohrzuschlagstoffe, wie das Bentonit, wieder zu verwerten. Ein anderes Beispiel ist die Photovoltaikanlage auf dem Dach oder die regelmäßig stattfindende Mitarbeiterbefragung.
Da H&E in einem Spezialgebiet tätig ist, spielt die eigene Forschung und Entwicklung eine große Rolle. Deshalb führt Thomas Heidler seit 2007 F&E-Projekte zur Optimierung der technischen Prozessabläufe durch; mit Unterstützung der EU und dem Wirtschaftsministerium. „Unsere Ideen entstehen aus der Praxis“, sagt der Geschäftsführer. Wenn irgendetwas noch nicht richtig funktioniere, überlege man sofort, „wie können wir das verbessern oder für den Mitarbeiter vereinfachen“. Ziel sei es Zeit und auch Geld zu sparen. Insgesamt hat das Unternehmen schon acht FuE-Projekte entwickelt. Das Verfahren Bentomisch ist sogar patentiert. Dafür konnte er 2018 in Berlin die Auszeichnung als Handwerksprojekt des Jahres aus den Händen des Wirtschaftsministers Peter Altmaier entgegennehmen.
Modernisierung und Innovation ist auch eines der fünf Wettbewerbskriterien der Oskar-Patzelt-Stiftung, nach denen herausragende Unternehmen im Mittelstand ausgewählt werden. Die anderen sind: Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen, Verwurzelung in der Region, sowie Service, Kundennähe und Marketing. Ziel des Wettbewerbs ist es auch die Anerkennung für die unternehmerische Leistung mittelständischer Unternehmen in der Gesellschaft allgemein zu verbessern.
Mit H&E Bohrtechnik ist ein Familienunternehmen nominiert, welches seit Jahren viel Wert auf gesellschaftliches Engagement, nachhaltige Unternehmensentwicklung und ein gutes Betriebsklima legt. Wie viele Mittelständler ist es fest in der Region verwurzelt. Geschäftsführer Thomas Heidler wurde deswegen bereits als „Unternehmer mit Verantwortung“ geehrt. „Nach der fünften Nominierung in Folge heißt es jetzt Daumendrücken für den weiteren Verlauf des Wettbewerbs“, so Heidler.
Weitere Informationen zum Unternehmen, seinen Leistungen und Projekten gibt es online: https://hue-bohrtechnik.de

Beitrag von auf 11. April 2019. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste