Ich arbeite, also bin ich? – Ein Buch über das Bedürfnis nach Sinn und Erfüllung in der Arbeit

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>
Heidelberg, 30.06.2009 – Immer mehr Menschen suchen Sinn und Erfüllung im Beruf jenseits materieller Vergütung. Ist das in Zeiten von Existenzkampf und drohendem Arbeitsplatzverlust ein Luxusthema oder gerade jetzt besonders notwendig? Das Buch „Ich arbeite, also bin ich?“ von Anna Matzenauer und Markus Hänsel (Hrsg.) liefert dazu interessante und konstruktive Sichtweisen.

Das Fragezeichen im Buchtitel »Ich arbeite, also bin ich?« ist symptomatisch: Zweifel am Stellenwert von Arbeit im Allgemeinen und an ihrer Sinnhaftigkeit im Speziellen sind heutzutage weit verbreitet . Viele Menschen möchten, dass ihre Arbeit eine Bedeutung für die Gemeinschaft hat. Dass die Sehnsucht der Menschen nach Sinnhaftigkeit der eigenen Arbeit zunimmt, kann Anna Matzenauer, systemischer Coach und Trainerin in Heidelberg fast täglich erleben. „Leider sind jedoch häufig die Arbeitskontexte hierfür nicht unbedingt förderlich, von Lebensbalance kann in vielen Fällen keine Rede mehr sein“, so Anna Matzenauer.

Zu dieser alles in allem scheinbar misslichen Lage setzt das Buch Kontrapunkte. Die Autoren liefern alternative, konstruktive, positive Sichtweisen. Sie postulieren das Verbundensein von Leben und Arbeiten und schildern aus ihren eigenen beruflichen Erfahrungen, wie dies auch in heutigen Krisenzeiten möglich ist, kurz: sie zeigen, wie die Arbeit wieder mit Sinn gefüllt werden kann:

Wie kann Sinnhaftigkeit im beruflichen Alltag erreicht werden?
Sind Erfolg im Beruf und persönliche Erfüllung ein Widerspruch?
Braucht erfolgreiches Arbeiten eine ethische Grundhaltung im Denken und Handeln?
Wie ist Sinnfindung in unseren Organisationen und Unternehmen erlebbar?
Wie beeinflussen spirituelle Ansätze und berufliche Praxis einander?

Beiträge von:
Karl-Martin Dietz, Heidelberg / Andrea Ebbecke-Nohlen, Heidelberg / Anna Gamma, Edlibach (Schweiz) / Klaus-Dieter Hohr, Wiesloch / Gerald Hüther, Göttingen / Willigis Jäger, Holzkirchen / Hermes Kick, Mannheim / Jürgen Kugele, Heidelberg / Ute Leube, Sulzberg / Anna Matzenauer, Heidelberg / Bernd Schmid, Wiesloch / Rolf Verres, Heidelberg / Beate Weber, Heidelberg.

Herausgeber:
Dr. Markus Hänsel ist systemischer Berater, Coach und Trainer für Unternehmen und Organisationen in Ladenburg (bei Heidelberg)

Anna Matzenauer M.A. ist systemischer Coach und Trainerin bei LotusConsult mit den Schwerpunkten Stressbewältigung, Kommunikation und Führung.

Das Buch:
Ich arbeite, also bin ich?
Sinnsuche und Sinnkrise im beruflichen Alltag. Mit einem Geleitwort von Rolf Verres.
1. Auflage 2009
174 Seiten mit 7 Abb., kartoniert
24,90 ? [D]
ISBN 978-3-525-40416-4

Blogbeitrag zum Buch unter:
http://vandenhoeck.wordpress.com/2009/06/09/ich-arbeite-also-bin-ich/

Pressekontakt:
Anna Matzenauer
matzenauer@lotus-consult.de

Beitrag von auf 30. Juni 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste