Im Stubai stieg der Wettergipfel in neue Höhen auf

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 

Millionenquoten und Rekordteilnehmerzahl: Das war der 13.
Wettergipfel im Tiroler Stubaital.

In seiner 13. Auflage ist der Internationale Wettergipfel im Stubai Tirol
unlängst in neue Dimensionen vorgedrungen und hat somit gewissermaßen eine neue
“Konfektionsgröße” erreicht. Seine Maße sind 54/40/16 und jede dieser Zahl ist
ein neuer Superlativ für das Event: 54 Wettermoderatoren von 40 TV-Stationen und
wetterrelevanten Online-Plattformen aus 16 Nationen berichteten aus dem
Stubaital. Organistiert wurde die Veranstaltung von den PR-Agenturen ProMedia
und QYINT in enger Kooperation mit der Gastgeberregion Stubai und der Tirol
Werbung.

Einmal jährlich gastiert der Internationale Wettergipfel in Tirol. Dabei treffen
sich Wettermoderatoren aus ganz Europa zum Erfahrungsaustausch und produzieren
gleichzeitig ihre Wetterberichte unter Einbeziehung eindrücklicher
Landschaftsbilder aus der Gastgeberregion. Die Live-Einstiege und Reportagen der
“Wetterfrösche” flimmerten auch heuer wieder über die Bildschirme am ganzen
Kontinent und erreichten ein Millionenpublikum. Sei es Online, Print oder
klassisches TV – das Stubaital war tagelang in den Medien präsent. In Zahlen
ausgedrückt: Es gab über 50 Live-Schalten aus dem Stubai und dies bei
international namhaften Sendern wie RTL, Welt oder dem britischen Channel ITV.
Die Anzahl der Vorproduktionen und Reportagen aus Tirol ging ebenfalls in die
Dutzend, was nicht zuletzt das Team am Set forderte.

In technischer Hinsicht war die Austragung des Int. Wettergipfels eine echte
Herausforderung, wie Christian Jost von ProMedia berichtet: “Wir mussten diesmal
genaugenommen sechs Live-Sets aufbauen, zumal eine Übersiedlung aller
Live-Drehlocations vom Gletscher ins Tal notwendig war. Unsere gesamte
Mannschaft hat diese Challenge mit Bravour und höchster Motivation gemeistert
und wir hatten mit dem Stubai einen Gastgeber der besonders kooperativen und
kompetenten Art.”

Thomas Weninger, Initiator des Wettergipfels, hält fest: “Die 13. Auflage des
Int. Wettergipfels darf von A bis Z als Erfolg gewertet werden. Angesichts eines
Rekordbesuchs von TV- und Online-Wettermoderatoren aus nahezu ganz Europa,
außergewöhnlich frühem Schneefall und Prachtwetter am Mittwoch und Donnerstag,
war der regnerische Freitag und die Sperre des Stubaier Gletschers als
Drehlocation verschmerzbar! Die Stimmung unter den Wetterfröschen hätte besser
nicht sein können, was in rund 60 Live-Schalten und Dutzenden Vorproduktionen
mit einer Millionenreichweite wunderbar zum Ausdruck kam!”

“Trotz der kurzfristigen Änderung der Locations für die Live-Sets, hat die
Organisation und der Ablauf des Wettergipfels hervorragend funktioniert. Alle
involvierten Personen – die Angestellten der Stubaier Gletscherbahn, die
Mitarbeiter der ProMedia, unsere TVB-Mitarbeiter und vor allem auch die
Moderatorinnen und Moderatoren – haben ohne Unterlass und mit vollem Elan Hand
in Hand zusammen gearbeitet. Dank der winterlichen Verhältnisse mit viel Schnee
und der Rekord-Anzahl an TV- und Online-Wetterstationen ist die Botschaft des
Winterstarts in ganz Europa angekommen. Zudem ist die Schönheit des aktiven
Stubaitals mit seinen vielen Dreitausender Gipfeln und den vier traumhaften
Schigebieten, allen voran der Stubaier Gletscher, perfekt transportiert worden.
Der 13. Internationale Wettergipfel aus dem Stubai war nicht nur ein Gewinn für
uns, sondern für den gesamten Wintertourismus. Wir sind immer wieder gerne beim
Wettergipfel mit dabei”, bestätigt Sepp Rettenbacher, Obmann des
Tourismusverband Stubai Tirol.

Auch für die Tirol Werbung, die den Internationalen Wettergipfel maßgeblich
forciert, war die diesjährige Zusammenkunft der Wettermoderatoren ein voller
Erfolg: “Wir konnten Tirol als Wintersportdestination präsentieren und den
hiesigen Winterbeginn den Seherinnen und Sehern in den Quellmärkten anschaulich
vor Augen führen”, so Florian Phleps, Geschäftsführer der Tirol Werbung. “Der
Internationale Wettergipfel ist zu einer Institution avanciert, wir freuen uns
auf die nächste Auflage des Formats im kommenden Jahr in unserem Land!”

Weit übersiedeln müssen die Verantwortlichen für die Austragung des 14.
Internationalen Wettergipfels wahrlich nicht, findet dieser doch im Kühtai – dem
Ski Resort Innsbrucks – von 10.-12. Dezember 2020 statt.

Bilder vom Eröffnungsabend (https://www.apa-fotoservice.at/galerie/21337)

Bilder von den Live-Sets und Drehlocations
(http://www.apa-fotoservice.at/galerie/21341)

Bilder vom Wettergipfel-Award (http://www.apa-fotoservice.at/galerie/21345/)

Kontakt:
ProMedia Kommunikation GmbH
andreas.taschler@pro.media

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/132610/4446388
OTS: ProMedia Kommunikation GmbH

Original-Content von: ProMedia Kommunikation GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 21. November 2019. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste