In zweiter Auflage: Die Viererkette am Wendepunkt

Abgelegt unter: Literatur |


In zwei Halbzeiten, die unterschiedlicher kaum sein können, erleben vier Freunde und passionierte Fans des SV Willerse ein aufregendes Jahr, das fast zwangsläufig auf das Ergebnis hinausläuft, das sich so eigentlich niemand von ihnen gewünscht hat. Nach einem sorglosen Frühling finden sich im stürmischen Herbst ihre Freundschaft und der Fußball plötzlich auf der Ersatzbank wieder und ihre Situation ist auf einmal ähnlich festgefahren, wie die ihres Lieblingsvereins, der nach dem Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga mit dem Rücken zur Wand steht.
In seinem Debütroman „Die Viererkette“ beschreibt Jannek Teuber, wie der Zusammenhalt von vier jungen Männern auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden auf eine harte Probe gestellt und von den neuen Stars Geld und Liebe in Frage gestellt wird. Das Jugendbuch nimmt den Leser mit durch ein Wechselbad der Gefühle, an dessen Ende nur noch das Ergebnis zählt und die damit verbundene Frage, ob sich die Laufwege der Viererkette noch einmal kreuzen. Es geht schließlich bis zum Abpfiff um „Freundschaft, Fußball und das Ganze“ und welch entscheidende Rolle die Nachspielzeit spielen kann, haben nicht zuletzt einmal mehr die Bayern im Spitzenspiel gegen Hoffenheim unter Beweis gestellt.
Die Viererkette ist jüngst in der zweiten Auflage erschienen und nicht nur eine Idee zu Weihnachten, sondern auch eine um jugendliche Lesemuffel und Fans des runden Leders mal wieder zum Schmökern zu bewegen.

Klappentext:

Ein Fußballspiel hat neunzig Minuten und ein Buch hat – in diesem Fall zwei Halbzeiten plus Nachspielzeit. Und die kann entscheidend sein, nicht nur, wenn das Runde ins Eckige muss, denn in diesem Roman geht es um „Freundschaft, Fußball und das Ganze“. Vier passionierte Fans des SV Willerse erleben ein Jahr, das nicht nur für ihren Verein bis zur letzten Minute spannend bleibt.

Jeder Einzelne der „Viererkette“, wie sich die Freunde nennen, muss sich im Auf und Ab des Geschehens bewähren, muss seine Position finden in dem Spiel, das Leben heißt. Denn ihr gemeinsames Spielsystem, das sich in der Vergangenheit bewährt hat, scheint nach dem Aufstieg in die erste Liga einfach nicht mehr zu funktionieren …

Ein Buch für alle, für die Fußball mehr bedeutet als bloß irgendeine Freizeitbeschäftigung und Freundschaft manchmal wichtiger ist, als sich nach den Spielregeln des Lebens zu richten.

Beitrag von auf 11. Dezember 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste