Individuelle Weinkarten: Marketingidee zum „Aufheben“

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


„Mit ihrer persönlichen Weinkarte geben Winzer, Weingüter und -lokale ihren Gästen ihre Qualitätsweine “zum Mitnehmen“ in die Hand und bleiben damit in guter Erinnerung“, so Susann Leder, verantwortliche Redakteurin bei den TourismusTextern.

Auf den liebevoll und individuell gestalteten Weinkarten lassen sich nicht nur die einzelnen Weine vorstellen, sondern zusätzlich auch
• alle relevanten Eigenschaften der angebotenen Qualitätsweine zusammenfassen.
• Informationen zum Weinanbaugebiet, seiner Bedeutung in Europa und der internationalen Anerkennung veröffentlichen.
• Kontaktdaten für Bestellungen mitteilen (vor allem für Gäste, die sich nicht sofort entscheiden möchten).

Karten anschauen, schmunzeln und darüber sprechen
„Eine persönliche Weinkarte ist vor allem für Weinlokale und Weinanbieter, die gerade in den Markt eintreten, ein gutes und nachhaltiges Mittel, um sich von ihren Mitbewerbern abzuheben – und das zum erschwinglichen Preis“, hebt Leder hervor: „Als besonderen Service bieten wir deshalb für die Rückseite kurzweilige und originelle Texte rund um Wein an, die bei den Gästen sicher für Gesprächsstoff sorgen und bereits in den ersten Minuten zum Beispiel einer Weinverkostung schnell das Gemeinschaftserlebnis fördern.“

Beitrag von auf 3. August 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste