Interview mit dem Autor Wolfgang Fiedler

Abgelegt unter: Literatur |


Berlin, den 21. Januar 2010
Singer: Herr Fiedler, Sie haben letztes Jahr das Buch „Aber bitte kohlenhydratarm“ im tredition-Verlag, Hamburg veröffentlicht. Woher hatten Sie die Idee für dieses Kochbuch?

Fiedler: Die Idee, kam von einer sehr guten und alten Freundin, die ich sehr schätze. Es ist die Schriftstellerin Jutta Schütz.

Singer: Wie ich gesehen habe, haben Sie auch ein elektronisches Kochbuch veröffentlicht, im gleichen Verlag. Haben Sie vor, dieses Fischbuch auch später als Buch in die Läden zu bringen?

Fiedler: Ja mit Sicherheit, aber zuvor kommt noch der 2.Teil des Fischbuches und dann fassen wir alles zusammen und daraus ergibt sich ein neues Buch, das man auch in den Buchläden bekommen kann.

Singer: Wie ich verfolgen konnte, sind Sie nach nur kurzer Zeit mit Ihrem Buch recht erfolgreich. Wie fühlt man sich dabei?

Fiedler: Nun, nicht viel anders wie vorher. Aber es macht mich schon etwas Stolz, dies fertig gebracht zu haben. Und dadurch kamen automatisch weitere Ideen zustande.

Singer: War es für Sie einfach, das Buch zu veröffentlichen?

Fiedler: Unter der Mitwirkung von Frau Schütz lief es eigentlich sehr gut. Wir brachten gemeinsam mein erstes Buch auf den Weg.

Singer: Wird es eine Fortsetzung von Ihrem Fischbuch geben?

Fiedler: Wie schon erwähnt, wird es einen 2. Teil geben.

Singer: Wie kamen Sie eigentlich auf diese Ernährungsform „Low Carb“?

Fiedler: Da ich selbst, seit 2005 mehrere schwere Krankheiten hinter mich gebracht habe und dadurch über 30 kg zugenommen habe, machte mich Frau Schütz auf Low Carb aufmerksam. Ich befasste mich mit diesen Thema, was ganz neu für mich war und konnte auch dank meinem Hobby fürs Kochen alles gut in die Tat umsetzten. Letztes Jahr haben Frau Schütz und ich eine tolle Low Carb Lesereise durch Deutschland veranstaltet, waren auch in den Beneluxstaaten, England und in den USA. Dieses Jahr soll es im Sommer nach Afrika gehen. Wir haben eine tolle Einladung von verschiedenen Hotels. Natürlich verbinden wir, das heißt unsere beider Familien, diese Low Carb Reise mit einem tollen Urlaub.

Singer: Welche Buchprojekte haben Sie in Arbeit?

Fiedler: Nun zurzeit sind es 2 verschiedene Bücher, die in Arbeit sind. Ein Buch über meine Bundeswehrzeit und ein Buch über die Flugzeug Katastrophe von Ramstein. Ideen für ein 3. Buch sind auch schon da, darin wird es um Mobbing gehen, um Machenschaften von Arbeitsgebern, wie diese ihre langjährigen Mitarbeiter los werden wollen.

Singer: Herr Fiedler, ich wünsche Ihnen für Ihre Buchprojekte weiterhin viel Erfolg und bedanke mich für das Interview.

Beitrag von auf 21. Januar 2010. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste