ITB Newsletter – Neues aus der Karibik

Abgelegt unter: Freizeit |


Anguilla: Deutsche Website und Auszeichnung des Raffaello-Strands
Anguilla hat seine Website überarbeitet, auf der es nun auch Informationen in deutscher Sprache gibt. Diese können direkt unter http://de.anguilla-vacation.com aufgerufen werden oder sind von der Homepage aus per Sprachwahl erreichbar. Auf der Seite findet man neben allgemeinen Insel-Infos vor allem zahlreiche Anregungen zu Aktivitäten wie Wassersport, Golf oder Tennis. Außerdem erfahren die User, dass Anguilla für sich den Titel der „Cuisine-Hauptstadt der Karibik“ beansprucht und mehr als 70 zum Teil ausgezeichnete Restaurants bietet. Preisgekrönt sind auch Anguillas Strände. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums von Raffaello wurde der Strand der Maundays Bay zu einem der zwölf schönsten weltweit gewählt. In der Bucht nahe des Luxushotels Cap Juluca drehte Raffaello 1993 den Werbespot „Ein traumhafter Sommergenuss.“

Antigua und Barbuda: Public Viewing in der Karibik
Nicht nach Südafrika, sondern in die Karibik lockt das Jolly Beach Resort fußballbegeisterte Urlauber während der FIFA-Weltmeisterschaft. Auf einer Großleinwand zeigt das All-Inclusive-Resort alle Spiele live, so dass Fans sich in dieser Zeit nur noch von den 365 Stränden Antiguas losreißen müssen. Alle desinteressierten Damen – hier „WAGs“ (Wifes and Girlfriends) genannt – dürfen sich währenddessen bei einer Spa-Behandlung verwöhnen oder zu einem Shopping-Trip nach St. Johns entführen lassen. Weitere Infos unter www.jollybeachresort.com.

Aruba: Deutschsprachige Ausflüge auch vorab im Web buchbar
Das arubanische Busunternehmen El Tours bietet Bus-Rundreisen und Jeep-Safaris mit deutschsprachiger Begleitung an. Spezielle Angebote gibt es vor allem auch für Kreuzfahrt-Gäste, denen auf US-Schiffen oftmals nur englisch geführten Touren offeriert werden. Die deutsche Website www.eltoursaruba.com/de bietet zahlreiche Infos und Buchungsmöglichkeiten bereits vor Reiseantritt. Teilnehmer deutscher Touren werden direkt am Hafen bzw. Hotel abgeholt. Eine dreistündige Inseltour für Kreuzfahrtgäste im klimatisierten Bus kostet 35 US Dollar.

Barbados: Sweet Sixteen im Mangobay
Zum 16. Geburtstag des kleinen aber feinen Manogbay Hotels auf Barbados gibt es viele Preisnachlässe, zum Beispiel 16 Nächte urlauben und nur 12 Nächte bezahlen. Spezielle Angebote gibt es außerdem für alle 16-jährigen Jubiläen (Geburtstag, Hochzeitstage), die im Hotel gefeiert werden. Eine weiteres Plus: Das All-Inklusive-Angebot umfasst jetzt auch Trainings im hauseigenen Fitnessraum. Weitere Infos unter www.mangobaybarbados.com.

Bonaire – Auszeichung für beste Tauchgebiete
Mit insgesamt sechs ersten Plätzen konnte Bonaire bei einer Umfrage des Magazins „Scuba Diving“ glänzen. Die Leser des amerikanischen Tauchmagazins haben die besten Tauchspots der Welt in 15 Kategorien gewählt. Bonaire erhielt Auszeichnungen für seinen besonders gesunden Lebensraum unter Wasser, für Shore Diving und Schnorcheln sowie für das gute Preis-Leistungs-Verhältnis. Alle Ergebnisse der Umfrage unter www.scubadiving.com.

British Virgin Islands: Spring Regatta mit neuen Disziplinen
Vom 29. März bis 4. April findet zum 39. Mal das BVI Spring Regatta & Sailing Festival statt. Mit mehreren Rennkursen und der größten Auswahl an Rennmöglichkeiten gehört der Wettkampf zu den größten und beliebtesten der Karibik. In der neuen Disziplin „International Yacht Club Challenge“ können ab sofort auch Segelvereine eine eigene Crew stellen und mit Sunsail Charterbooten auf dem Norman Island Course gegeneinander antreten. Eine weitere Neuerung sind die parallel stattfindenden „BVI Windsurfing Championships“, an denen sowohl Profis als auch Amateure teilnehmen können. Täglich sind zwei bis drei Wettkämpfe auf verschiedenen Kursen im Sir Francis Drake Channel geplant.

Curaçao: Bed & Breakfast oder Fünf-Sterne-Luxus
Die holländische Antilleninsel bietet ein weiteres Bed & Breakfast-Hotel. Die „Hacienda La Bougainville“ liegt im Nordosten Curaçaos in der Nähe von West Groot Sint Joris, umgeben von einer imposanten Naturlandschaft. Das gemütliche Haus unter holländischer Leitung bietet drei Royal Doppelzimmer und einen Salzwasserpool. Nur einen kurzen Fußweg von der Hacienda entfernt befinden sich die berühmte Curaçao Straußenfarm und eine Aloe Vera Plantage. Weitere Infos unter www.labougainville.com.
Am anderen Ende der Insel eröffnet im März ein neues Resort auf Weltklasse-Niveau. Das Hyatt Regency Curaçao Golf Resort, Spa & Marina ist ein Luxushotel auf 31 Hektar Fläche. Es bietet einen atemberaubenden Ausblick auf das Karibische Meer. Neben drei Restaurants verfügt das Resort über einen 18-LochGolfplatz, eine Spa- und Wellness-Oase und eine Tennisanlage sowie einen Yachthafen für 120 Boote. Weitere Infos unter www.curacao.hyatt.com.

Dominica: Wandern und Tauchen
Am 1., 8. und 15. Mai macht die Naturinsel Dominica ihrem Name alle Ehre, denn dann findet dort erneut das beliebte Hike Festival statt. Bei dem alljährlichen Event gibt es überall auf der Insel Angebote für geführte Trail-Touren verschiedener Schwierigkeitsgrade. Leichte Touren führen z.B. zum Emerald Pool oder den Trafalgar Falls. Etwas schwieriger sind die Hikes zu den Middleham Falls, den Sari Sari Falls und den Victoria Falls. Die Wanderung zum berühmten Boiling Lake oder den Morne Trois Pitons gelten als schwere Trails für sehr fitte und geübte Wanderer. Einige Hotels bieten spezielle Hike-Packages an. Weitere Infos unter Dominica@tropical-consult.de.
Vom 9. bis 18. Juli findet außerdem erneut das Tauchfest statt. Die Dominica Watersports Association bietet Tauchinteressierten von jung bis alt jede Menge Einblicke in die Welt des Tauchens. Hersteller stellen ihr neuestes Equipment vor, Hotels präsentieren spezielle Packages und Tauchbasen besondere Kurse und Seminare. Für Kinder werden Schatzsuchen und andere Wettbewerbe angeboten. Weitere Infos unter www.dominicawatersports.com.

Dominikanische Republik: Santo Domingo ist Kulturhauptstadt Amerikas 2010
Anlässlich Santo Domingos Ernennung zur Kulturhauptstadt Amerikas 2010 lädt die Hauptstadt zu zahlreichen Events und Aktivitäten ein. Jeden Freitag und Samstag finden unter dem Motto „Santo Domingo de Noche“ in der kolonialen Altstadt Konzerte und Tanzvorführungen statt. Die Kunst-Aktion „Arte contacto“ bietet Besuchern Gelegenheit, samstags und sonntags auf der farbenfrohen Calle El Conde bildenden Künstlern bei ihrer Arbeit über die Schulter zu schauen. Im Juli vibriert die ganze Stadt im heißen Rhythmus des Merengue-Festivals und im Oktober erklimmt die internationale Mode zur Dominicana Moda die Laufstege.

Grenada: Hotels für Luxus- und Individualurlauber
Inmitten eines tropischen Gartens mit spektakulärer Aussicht auf Grenadas Nordküste liegt das Petite Anse Hotel. Das Haus ist ideal für Individualtouristen, die Grenada abseits großer Anlagen erleben möchten. Das 2008 eröffnete Hotel verfügt über nur 11 Zimmer, bietet aber Annehmlichkeiten wie Pool, Jacuzzi, Bar und Restaurant.
Für Luxusliebhaber wird an der Südküste der Insel derzeit auf 170 Hektar Land das neue Four Seasons Hotel & Residences errichtet. Besonderes Highlight ist die tropische Insel Hog Island, die über eine Brücke mit dem Resort verbunden ist. Neben dem Hotel mit 130 Zimmern umfasst die tropische Anlage auch einen 18-Loch Golfplatz, Yachthafen, Tennisplätze, diverse Restaurants und Bars sowie 175 Appartements und Villen.

Guadeloupe: Wassersport- und Musik-Events der Spitzenklasse
Vom 25. bis zum 28. März findet auf der französischen Insel die Weltmeisterschaft im Jetski-Fahren statt, die Karujet World Championships. Professionelle Jetski-Fahrer flitzen mit halsbrecherischer Geschwindigkeit um die Inseln Guadeloupes und müssen neun Etappen vom Hafen in Pointe-à-Pitre bis nach Petit-Bourg meistern. Rasant um die Insel geht es auch bei der Tour de Guadeloupe vom 1. bis zum 5. April. Nach den Segel-Rennen erholt man sich abends bei erfrischendem Ti Punch und Zouk-Tanzen im karibischen Sand. Noch mehr gefeiert wird beim Festival „Terre de Blues“, der größten Musikveranstaltung der Inselgruppe. Vom 27. Mai bis zum 1. Juni treffen sich erneut über 10.000 Zuschauer auf der Insel Maria Galante, um rund 200 Musiker live zu erleben.

Jamaika: Doppelte Sandals-Wiedereröffnung
Nach einer ausgiebigen Verschönerungskur verwöhnt das das Sandals Whitehouse European Village & Spa auf Jamaika jetzt mit noch mehr Luxus. Nach vollständiger Renovierung präsentiert sich auch das einstige Sandals Inn in Montego Bay mit dem neuem Namen Sandals Carlyle und „Luxury included“-Services auf Weltklasseniveau. Highlights: Butler-Service und Gourmet-Dine-Around. Weitere Infos unter www.sandals.de.

Kuba: Schwertfisch-Angelturnier Ernest Hemingway
Vom 24. bis 29. Mai findet in Havanna zum 60. Mal das internationale Schwertfisch Angelturnier Ernest Hemingway statt. Der berühmte Schriftsteller hinterließ nicht nur in zahlreichen kubanischen Kneipen seine Spuren. Bekanntermaßen mit dem Meer verbunden wurde dem Hobby-Hochseefischer auch eine Marina in Havanna gewidmet, in der er vor 60 Jahren das Turnier ins Leben rief. Geangelt wird während des Turniers nach dem Prinzip „Fangen und Freilassen“. Die Teilnahmegebühren für Angler mit eigenem Boot und Ausrüstung betragen ca. 350 Euro pro Team, bestehend aus ein bis drei Anglern. Wer will, kann auch ein komplett ausgerüstetes Boot inklusive Besatzung für rund 1.800 Euro mieten. Prämiert werden die Plätze eins bis drei, der erste Fang des Wettbewerbs sowie die größte gefangene Goldbrasse. Für die Teilnehmer stehen verschiedene Vier-Sterne-Hotels in Havanna zu vergünstigten Konditionen zu Verfügung. Weitere Infos unter info@cubainfo.de.

Montserrat: Baumaßen um Little Bay schreiten voran
Die grüne Vulkaninsel Montserrat baut das neue urbane Zentrum um Little Bay weiter aus. Auf einer Fläche von rund 80 Hektar sollen neue Geschäftsviertel, Büroflächen, Unterkünfte sowie ein neues Verwaltungs- und Regierungsviertel entstehen. Mittelpunkt wird ein Boulevard mit Restaurants, Cafés und Boutiquen, der mit einer weitläufigen Uferpromenade und angrenzendem Hafen Touristen zum Schlendern und Verweilen einladen soll. Ein Museumsviertel sowie ein Kulturzentrum runden das Freizeitangebot ab. Das 83 Millionen Euro teure Infrastrukturvorhaben ist notwendig, da die Hauptstadt Plymouth bei dem Vulkanausbruch 1997 völlig zerstört wurde.

Puerto Rico: Einmalige Naturwunder mit neuen Flug besser erreichbar
Einzigartige Naturwunder machen Puerto Rico zu mehr als nur einem Strandparadies. Z.B. die Moskito Bay, in der selbstleuchtende Mikroorganismen das Meer erhellen oder die bizarre Höhlenlandschaft im Parque de las Cavernas del Rio Camuy. Ein ganz besonderes Naturschauspiel bietet auch der nationale Tropenwald El Yunque, der kürzlich für Aufsehen sorgte. Der einzige Tropenwald der USA konnte sich als einer von 28 Finalisten zur Wahl der „New 7 Wonders of the Nature“ qualifizieren (www.new7wonders.com). Die zahlreichen Naturschauspiele sind jetzt für deutsche Urlauber leichter erreichbar. Seit kurzem bietet die Lufthansa ihren Fluggästen unter einheitlichen Flugnummern nahtlose Anschlussflüge ab New York oder Miami in die Hauptstadt San Juan an. Partner im Rahmen des Codeshare Abkommens ist die US-Fluggesellschaft JetBlue.

Saint Lucia: Die schönsten Hotels der Insel
Das „Anse Chastanet“ zählt mit seinen 49 Zimmern und Suiten und dem einzigartigen Ausblick auf die Piton-Berge, die Wahrzeichen der Insel bei Soufrière im Süden, zu den romantischsten Hideaways der Karibik. Sein neues Schwesterhotel, das „Jade Mountain“, stellt mit seinen 24 Design-Suiten ein architektonisches Juwel dar. Zu Füßen des „Petit Piton“ auf dem Gelände einer ehemaligen Kakao-Plantage liegen die individuell gestalteten „Stonefield Estate Villas“. Ebenfalls bei Soufrière nahe der Pitons gelegen sind das vielfach ausgezeichnete „Ladera Resort“ mit nur 9 Villen und 23 Suiten, die „Jalousie Plantation“ auf einem ehemaligen Plantagengelände sowie das Eco-Resort „Mago Estate“ mit Piton-Blick aus jedem der Zimmer und Suiten. In der Marigot Bay ist das 2006 eröffnete „Marigot Bay Hotel“ zu finden. Das Hotel & Spa mit 57 Suiten und 65 Zimmern in zeitgenössischem Chic ist Saint Lucia’s einziges Mitglied bei den „Leading Small Hotels of the World“. Zu den „Sunswept Resorts“ gehören das renommierte Spa-Resort „The Body Holiday at LeSport“ bei Castries und das speziell für Paare kreierte All-Inclusive „Rendezvous Resort“ am Malabar Beach im Nordwesten von Saint Lucia. Das „Cap Maison“ im Norden der Insel mit Panorama-Blick über Pigeon Island und Martinique liegt malerisch oberhalb der karibischen See, der St. Lucia Golf & Country Club ist in nur fünf Minuten zu erreichen. Ganz in der Nähe, bei Gros Islet, ist das neueröffnete „The Landings“, betrieben durch RockResorts, zu finden.

St. Maartin: „Emotionaale“ Werbekampagne
Mit einer neuen Werbekampagne will die niederländische Antilleninsel Sint Maarten auf die vielfältigen Erlebnismöglichkeiten aufmerksam machen. Die englischsprachige Kampagne spielt mit dem Doppellaut des Inselnamens, der je nach Verwendungszweck in Begriffen wie Maagical (magisch), glaamourous (schick) oder chaarming (bezaubernd) hervorgehoben wird.

St. Vincent & die Grenadinen: Erstes Fünf-Sterne-Resort auf St. Vincent
Im Juli 2010 eröffnet das Buccament Bay Resort als erstes Fünf-Sterne-Resort auf St. Vincent. Die Insel macht damit einen großen Sprung nach vorne, denn bislang gibt es hier ausschließlich kleine Hotels und Gästehäuser. Auf den übrigen 32 Grenadinen-Inseln existieren schon länger Ultra-Luxus-Resorts wie das Raffles auf Canouan, die Hotel-Insel Mystique oder das Bequia Beach Resort. Nach Bauende stehen den Gästen 368 Zimmer und Suiten, mehrere Pools, ein Tauch- und Wassersport-Center sowie ein Spa zur Verfügung. Des Weiteren bietet das Resort einen eigenen Yachthafen mit Liegeplätzen für private Schiffe sowie einen besonderen Anlegeplatz für Mega-Yachten. Hinzu kommt der hauseigene Riesensegler „Pearl“, der für Rundfahrten durch das Archipel von St. Vincent & The Grenadines eingesetzt wird. Der Schiffsname erinnert zu Recht an den Hollywood-Dauerbrenner „Fluch der Karibik“, der u.a. in dieser Bucht gedreht wurde. Ein weiteres Highlight ist die hauseigene Sports Academy mit Möglichkeiten für Tennis, Fußball, Cricket sowie einem großes Fitness-Center.

Trinidad & Tobago: YouTube-Aktion „Zeig Dein KARIBISCHES GesICHt“
Eine einwöchige Reise für zwei Personen nach Tobago können kreative Hobby-Filmer gewinnen, die sich mit Trinidad und Tobago beschäftigen. Via YouTube können die Teilnehmer ein einminütiges, lustiges und unterhaltsames Video einreichen, aus dem hervorgehen soll, was sie persönlich mit Tobago und dessen Einwohnern verbinden. Der Gewinner erhält eine Liste mit Unterkünften, Touren und Mahlzeiten, aus der er sich eine ganz individuelle Traumreise zusammenstellen darf. Videos können ab 10. März bis zum 10. Mai 2010 auf www.youtube.com/tobagotime hochgeladen werden.

Meiers Weltreisen: Karibische Segeltörns und Rundreisen
Auf überwiegend einwöchigen Segeltörns können Urlauber die Vielfalt der „kleinen Karibik“ entdecken. Die Katamaran-Touren durch die farbenfrohe Inselwelt starten ab den British Virgin Islands, St. Martin, St. Lucia, Martinique, Grenada oder Guadeloupe. Mit einer Durchführungsgarantie bereits ab zwei Personen steht einem Individualurlaub fernab der klassischen Karibik-Pauschale nichts mehr entgegen. Wem so ein Segeltörn noch nicht Entdeckung genug ist, kann bei der Bahamas-Tour „Let’s Bahamarama“ vier weitere Insel kennenlernen. Neben Nassau mit seinen zahlreichen Sightseeing- und Shoppingmöglichkeiten geht es noch weiter nach Long Island, zum Out Island Abaco und nach Grand Bahama. Hier besteht die Möglichkeit, als ungewöhnliches Erlebnis sogar mit Delphinen zu schwimmen. Weitere Infos unter www.meiers-weltreisen.de

Beitrag von auf 8. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste