„Jenseits“ von Sophia Phanes – neu erschienen im August von Goethe Literaturverlag

Abgelegt unter: Literatur |


Das neu im August von Goethe Literaturverlag erschienene Werk „Jenseits“ von Sophia Phanes enthält zehn fesselnde Kurzgeschichten, die den Leser auf verstörende Art und Weise in die Abgründe, aber auch in die Banalität der menschlichen Psyche schicken.
Im Mittelpunkt aller Geschichten stehen jegliche Arten menschlicher Beziehungen und die damit verbundenen Probleme und Schwierigkeiten.
So läuft die verzweifelte Annie Amok, Melissa hat ein Kokainproblem, Anita wird Opfer einer mörderischen Sekte, Jan rastet aus, Achim fährt mit seiner Gila an die Elbe und Hannahs und Dieters Beziehung bekommt tiefe Risse durch den Besuch zweier Freundinnen.

Die Autorin widmet sich in ihren Kurzgeschichten intensiv den Nuancen menschlichen Zusammenseins und den sozialen und inneren Problemen der jeweiligen Hauptfiguren. Sie schafft es dabei, den Leser zum Voyeur verschiedenster menschlicher Facetten zu machen und ihn so bis zum Letzten zu fesseln.

Durch die gelungene Erzählweise der Autorin kann das Buch jedermann in die teils fremde, teils aber zugleich auch sehr vertraute Welt der Großstadt entführen.
Aufgrund der Alltäglichkeit, aber auch des Abgründigen in der Handlung der verschiedenen Geschichten sowie der äußerst gekonnten Ausarbeitung des Buches insgesamt handelt es sich bei „Jenseits“ um einen Titel, der den Leser emotional in seinen Bann zieht und ihn bis zum Ende der Lektüre nicht mehr loslässt.

„Annie läuft Amok. Sandy versucht, ihre Freundin Melissa aus dem Drogensumpf zu ziehen. Ariane und Iris haben in erster Linie Interesse an Partys und Drogenrausch. Und Anita lernt einen sehr netten Typen kennen – denkt sie!
In zehn Kurzgeschichten erzählt Sophia Phanes von Partygirls und Nervensägen, von Typen, die sich nicht trauen, und von solchen, die zur Bestie werden.“ (Buchrückentext)

Sophia Phanes
„Jenseits“
August von Goethe Literaturverlag im Frankfurter Literaturverlag GmbH
162 S., Softcover
9,90 €
ISBN 978-3-8372-0259-5

Beitrag von auf 12. Mai 2009. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste