Karneval auf Friesisch: Zum Biikebrennen nach Föhr

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Lodernde Flammen, knisterndes Holz und dazu ein Glas heißer Friesen-Punsch: Das Biikebrennen ist die Föhrer Antwort auf die fünfte Jahreszeit und eine der wichtigsten Friesentraditionen der Insel. Jedes Jahr werden am Abend des 21. Februars entlang der Föhrer Küste zahlreiche riesige Feuer entzündet, die der Legende nach mit ihrem Schein den Winter vertreiben sollen. Insgesamt 14 Biikefeuer erhellen in dieser speziellen Nacht den Himmel – so viele wie auf keiner anderen Nordseeinsel. Bereits Wochen zuvor sammeln die Insulaner das Brennmaterial und stapeln es zu gewaltigen Biikehaufen auf. Einmal entfacht, sind die brennenden Biiken viele Kilometer weit sichtbar und tauchen die Insel in einen mystisch-diffusen Lichterschein – ein eindrucksvolles Schauspiel, das Jahr für Jahr zahlreiche Besucher auf die Insel zieht. Aber auch die Föhrer lieben ihre Tradition und treffen sich bei der Biike zu Klönschnack und Friesenpunsch.

„Das Biikebrennen ist längst viel mehr als nur eine regionale Tradition“, sagt Sandra Lessau von der Föhr Tourismus GmbH. „Die Biike gehört zu Föhr wie Ebbe und Flut. Für uns bedeutet es nicht nur das nahende Ende des Winters, sondern auch den Auftakt für die neue Urlaubssaison.“ Seit Jahren verbinden zunehmend mehr Urlauber das Biikebrennen mit einem erholsamen Kurzurlaub auf Föhr. 2009 haben speziell Gäste aus dem Rheinland besonderes Glück: „Da der 21. Februar zufällig auf den Samstag vor Rosenmontag fällt, erwarten wir aus den Karnevalshochburgen deutlich mehr Besucher als sonst – denn nicht alle Rheinländer mögen den Trubel in der fünften Jahreszeit. Für diese Menschen ist unsere Biike das Richtige. Garantiert narrensicher!“, so Lessau weiter.

Urlauber, die sich das Biikebrennen nicht entgehen lassen möchten, profitieren in diesem Jahr von dem Arrangement „Biike auf Föhr“. Ein Aufenthalt mit vier Übernachtungen in einer Ferienwohnung ist zwischen dem 18. und 25. Februar 2009 bereits ab einem Pauschalpreis von 200 Euro zu bekommen. Der Clou: Zahlreiche kostenpflichtige Extraleistungen sind in diesen Preisen bereits enthalten, darunter die Personenfährüberfahrt, Leihfahrräder sowie ein Besuch der Saunalandschaft im Kur-, Thalasso- und Wellnesscenter AQUAFÖHR. Für Besucher des Biikefeuers in der Inselhauptstadt Wyk ist sogar ein wärmender Begrüßungspunsch inklusive. Zu buchen ist das Biike-Arrangement ab sofort online unter www.foehr.de sowie über die zentrale Reservierungshotline der Tourist-Informationen auf Föhr (Tel.: 04681 / 300).

Das Pauschalangebot zum Biikebrennen im Überblick:

• 4 Übernachtungen in einer Ferienwohnung
• Verlängerung des Aufenthalts möglich (ab 40,00 EUR pro Tag)
• Personenfährüberfahrt
• Leihfahrräder (ggf. mit Kindersitz bzw. Kinderfahrräder)
• Besuch der Saunalandschaft im AQUAFÖHR inkl. Wellenbadnutzung (1 Gutschein pro Person)
• Ein Punsch am Wyker Biike-Feuer (1 Gutschein pro Person)
• Kurabgabe
• Pauschalpreis: ab 200,00 EUR

Beitrag von auf 11. Februar 2009. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste