Kinder-Uni Föhr besticht durch neue Themenvielfalt / Wyk auf Föhr, 28. Juni 2012 – Wer sagt denn, dass man nur im Klassenzimmer oder Hörsaal lernen kann?

Abgelegt unter: Freizeit |


Dass es auch anders geht, hat die Kinder-Uni
Föhr bereits in den vergangenen zwei Jahren eindrucksvoll gezeigt.
interaktiven Vorlesungen und abenteuerlichen Exkursionen können
Kinder zwischen fünf und 14 Jahren nun wieder die Insel Föhr
entdecken. Neben dem Thema „Weltnaturerbe Wattenmeer“ bietet die
Kinder-Uni Föhr in diesem Jahr erstmalig noch drei weitere für Föhr
bedeutsame Themen an: „Föhrer Landwirtschaft, Natur und Tiere“,
„Kunst, Kultur, Geschichte“ und „Leben und Arbeiten auf Föhr“.

„Dass wir in diesem Jahr gleich drei neue Themen für die
Kinder-Uni anbieten können, ist nur deshalb möglich geworden, weil
wir so viele Insulaner für das Projekt begeistern konnten“, freut
sich Sandra Lessau, Marketingleiterin der Föhr Tourismus GmbH. Im
Mittelpunkt der Kinder-Uni steht wie in den vergangenen Jahren die
Insel selbst. Zahlreiche Expeditionen machen die ganze Insel zum
Forschungsgebiet, so dass die Kinder die Natur und Kultur von Föhr
hautnah erleben und entdecken können.

So können die kleinen Inselbesucher zum Beispiel auf eine
Schatzsuche am Strand von Nieblum gehen oder als Gartendetektive
einen Garten auf eine ganz neue Art entdecken. Wieso bekommen alte
Äpfel eigentlich Falten? Und was haben Seefahrer mit Blumen zu
schaffen? Erstmalig wird es auf Föhr eine Kinderstadtführung geben,
die einen tollen Höhepunkt bietet: die Kinder stehen zur gleichen
Zeit in zwei verschiedenen Inselorten – mit einem Bein in Boldixum,
mit dem anderen in Wyk. Um dieses einzigartige Erlebnis zu
ermöglichen, wird von der Polizei extra eine ganze Straße abgesperrt.

Mit Prof. Dr. Mojib Latif, dem preisgekrönten Meteorologen und
Klimaforscher der Universität Kiel, konnte wieder ein hochkarätiger
Dozent für die Kinder-Uni Föhr gewonnen werden. Latif hält nicht nur
eine Vorlesung, bei der er den Klimawandel auf eine kindgerechte
Weise erklärt, sondern geht auch selbst mit den Kindern auf eine
Expedition ins Watt. Besonders lustig wird die Vorlesung des
beliebten Comedians Bernhard Hoëcker. Er erzählt von seinen
Erlebnissen auf der großen Suche nach kleinen Schätzen, von denen er
auch auf Föhr schon einige gefunden hat und erklärt, wie das mit
seinem Hobby Geocaching überhaupt funktioniert.

Weitere Informationen und das gesamte Programm der Kinder-Uni Föhr
gibt es unter www.kinderuni-foehr.de.

Umfangreiches Bildmaterial finden Sie in druckfähiger Qualität in
unserem Online-Bildarchiv unter www.foehr.de/presse/bildarchiv.

Pressekontakt:
Föhr Tourismus GmbH
Sandra Lessau
Tel.: 04681 – 30 27
Fax: 04681 – 30 50
E-Mail: lessau@foehr.de

Beitrag von auf 29. Juni 2012. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste