Kino-Tipp: “Le Mans 66 – Gegen jede Chance” – Nach einer wahren Geschichte mit den Oscar-Preisträgern Matt Damon und Christian Bale (AUDIO)

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Anmoderationsvorschlag: Das 24-Stunden-Rennen von Le Mans ist legendär. Es ist
das weltweit älteste und größte Sportwagenrennen und es verlangt sowohl Autos
als auch Fahrern alles ab. 1966 sorgte Ford in Le Mans für eine Sensation, als
der Underdog seinen ewig überlegenen Dauer-Konkurrenten Ferrari herausforderte.
Hervorragender Stoff für einen Film, dachte sich James Mangold, der unter
anderem auch bei “Walk the Line” und “Logan” Regie führte. In “Le Mans 66 –
Gegen jede Chance” (Kinostart: 14.11.) spielen die beiden charismatischen
Oscar-Preisträger Matt Damon und Christian Bale Carroll Shelby und Ken Miles,
zwei ungleiche Freunde, die mit ihren Visionen das scheinbar Unmögliche möglich
machen wollen. Jessica Martin mit unserem aktuellen Kino-Tipp…

Sprecherin: Um den Autohersteller Ford steht es in den 60er Jahren ziemlich
schlecht. Das Unternehmen steht kurz vor der Übernahme durch Enzo Ferrari, der
Nummer Eins des Motorsports.

O-Ton 1 (Le Mans 66, 6 Sek.): “Und das war’s Leute. Ferrari gewinnt die 24
Stunden von Le Mans zum fünften Mal in Folge.”

Sprecherin: Und nicht nur auf der Rennstrecke demonstriert Ferrari seine
Überlegenheit.

O-Ton 2 (Le Mans 66, 11 Sek.): “Mr. Ford, Ferrari lässt Ihnen etwas ausrichten,
Sir.” “Was hat er gesagt?” “Er sagte, Ford baut hässliche, kleine Autos in einer
hässlichen Fabrik. Und, äh, er nannte Sie fett, Sir.”

Sprecherin: Henry Ford dem Zweiten reicht’s. Er will es der Welt und vor allem
seinem Erzrivalen zeigen.

O-Ton 3 (Le Mans 66, 2 Sek.): “Wir werden Ferrari in Le Mans beerdigen.”

Sprecherin: Dazu braucht Ford allerdings viel mehr als nur Glück. Er braucht ein
Team, das aufs Ganze geht und wendet sich an Carroll Shelby, einen
unkonventionellen Visionär.

O-Ton 4 (Le Mans 66, 16 Sek.): “Also der große Carroll Shelby will ein Auto
bauen, mit dem er Ferrari besiegt. Mit einem Ford.” “Korrekt.” “Und was hast du
denen gesagt, wie lange du dafür brauchst? Zwei-, dreihundert Jahre?” “90 Tage.”
(Lachen)

Sprecherin: Shelby kann sogar seinen Rennfahrer-Kumpel Ken Miles für das Projekt
gewinnen, der so einer Herausforderung nicht widerstehen kann.

O-Ton 5 (Le Mans 66, 8 Sek.): “Grauenvoll!” “Ich brauche Klebeband und ein
Wollknäuel.” “Was machen die da?” “Die machen Ihr Auto schneller.” “Schon viel
besser!”

Sprecherin: Durch ihre Art ecken Shelby aber vor allem Ken bei Ford immer wieder
an.

O-Ton 6 (Le Mans 66, 8 Sek.): “Ken Miles ist kein Ford-Mann.” “Wir sind schon so
weit. Und jetzt sagen Sie mir, wir kriegen nicht den besten Fahrer der Welt
hinters Steuer?”

Sprecherin: Ford braucht Ken aber genauso wie Shelby. Nur mit diesem Team kann
er Ferrari besiegen.

O-Ton 7 (Le Mans 66, 2 Sek.): “Wir werden Geschichte schreiben!”

Abmoderationsvorschlag: Das Spannende an “Le Mans 66 – Gegen jede Chance” ist
nicht das legendäre Rennen selbst, sondern vielmehr die emotionale Geschichte
zweier visionärer Männer, die sich selbst treu bleiben. Man muss kein
Motorsportfan sein, um Spaß an diesem rasanten Film zu haben.

Pressekontakt:
boxoffice Heldt Fehr GbR
Tel.:0040/300-337-08
Mail:info@boxofficePR.de

Original-Content von: Twentieth Century Fox of Germany GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 6. November 2019. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste