Kirchenpracht einer Hansestadt

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Soest (nrw-tn). Die Zeugnisse reichen mittelalterlichen Lebens können Besucher in Soest entdecken. Zum Wohlstand der Stadt trug die Lage inmitten der fruchtbaren Börde sowie an der wichtigen Ost-West-Handelsstraße des Hellweges maßgeblich bei. Im Hochmittelalter war sie zudem der wichtigste Vorposten der Kölner Erzbischöfe in Westfalen. Die Thomas-Morus-Akademie Bensberg lädt am 20. April 2010 zu einer kunstgeschichtlichen Erkundung durch die historische Altstadt ein.
Unter der Überschrift „Kirchenpracht einer Hansestadt – Das mittelalterliche Soest“ führt der Streifzug etwa zum Patroklusstift, der im 10. Jahrhundert gegründet wurde, oder zu „St. Maria zur Wiese“, einer Hallenkirche, die mit mittelalterlichen Glasmalereien und mehreren Flügelaltäre und Figuren aufwarten kann.
Der Preis für den historischen Ausflug beträgt 90 Euro und umfasst die Busfahrt von Köln und Bensberg nach Soest und zurück, ein Mittagessen sowie Führungen und Eintritte. Weitere Informationen gibt“s telefonisch unter 02204/408-472 sowie im Netz.
Internet: www.tma-bensberg.de

Pressekontakt:
Thomas-Morus-Akademie Bensberg, Ilona Bernhart, Telefon: 02204/408472, E-Mail: bernhart@tma-bensberg.de

Beitrag von auf 28. Januar 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste