Krisen meistern – Scheitern macht Spaß

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle,Vermischtes |


Alexander Maria Faßbender
 

Oft wird Alexander Maria Faßbender gefragt, wie man sich in Krisensituationen verhalten soll. Ein Patentrezept kann aber selbst er, der schon einige Krisen am eigenen Leib erlebt hatte und daher weiß, wie man sich dabei fühlt, nicht.

Oft stellen sich die Betroffenen selbst in Frage und fragen sich, ob man diese Situation wirklich alleine bewerkstelligen und auch dann schaffen kann. Und hilft es einem wirklich dabei die Ruhe zu bewahren?

Um ehrlich zu sein Eigentlich schon. Die Ruhe zu bewahren hat Faßbender geholfen – es war die Ruhe, keine andere Wahl zu haben. Die Wahl ist entweder liegen zu bleiben und aufgeben oder auf sich selber hören, auf den Ruf des Lebens und einfach weiter machen. In der Ruhe schauen, was für Varianten gibt es, welche Möglichkeiten gibt es denn noch – denn die gibt es, man sieht diese nur in dem Moment leider nicht. Ruhe verhilft einem zu einem inneren Ort bei sich selbst. Dort findet jeder Lösungen, und es sind eine Menge an Lösungen in uns. Denn der menschliche Körper ist ein geniales System, dass immer an Lösungen interessiert ist, da es leben will. Es kann gar nicht anders.

Alexander Maria Faßbender: „Mein Spruch, den ich in meiner tiefster Krise geprägt habe, lautet: Wenn ich weiß wie hinfallen funktioniert , dann kann ich auch aufstehen. Liegen bleiben ist nur eine Option, solange ich meine Kräfte sammeln will, wenn ich verschnaufen möchte um dann aber mit neuer Energie den Versuch wage, aufzustehen. Ist ganz leicht du weisst ja jetzt wie hinfallen geht.“

Eine schöne Statistik für alle Kopfmenschen: Es hat Untersuchungen gegeben, bei denen man Kleinkinder im Krabbelalter beobachtet hat, wie oft sie versuchen zu laufen, hinzufallen und wieder aufzustehen. Sie versuchen es und versuchen es – und das Ganze bis zu 265 Mal am Tag. Jetzt die Frage an erwachsene Menschen: Wie oft würden Sie es denn versuchen? Die meistens würden beim dritten oder vierten Mal sagen, dass es zu anstrengend sei und bleiben folglich dessen einfach liegen.
Nehmen Sie sich doch bitte ein Beispiel daran! Sie haben dass schon mal geschafft „Laufen“ zu lernen – einfach immer wieder aufzustehen, also schaffen wir das immer und immer wieder. Hinfallen ist erlaubt – aufstehen aber bitte auch ….

Die Ruhe in uns selbst kann dabei große Dienste leisten und bringt uns damit weiter nach vorne. Probieren Sie einmal folgende die Übung: Nehmen Sie 30 Sekunden Zeit und machen nichts – einfach nichts. Kein Handy, keine Musik, einfach nur dasitzen und ruhig in sich reinhören. Am Anfang wird es vielleicht schwer sein – aber Sie werden ein Meister werden, je öfters Sie diese Übung praktizieren. Manchmal dauert es etwas länger, manchmal geschieht es ganz schnell, aber es wird passieren, dass neue Gedanken kommen. Schreiben Sie sie auf, ohne sie zu bewerten und schauen Sie wohin Sie diese Gedanken, diese Worte, die Sätze oder auch Bilder führen. So lernen Sie, mit Krisen besser umzugehen.

Blog Inspiration4Life
Webseite von Alexander Maria Faßbender

Beitrag von auf 17. Juli 2013. Abgelegt unter Mode & Lifestyle, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste