Krisenjahr gut überstanden – Ramada und Treff Hotelgruppe verzeichnet 2009 ein Umsatzminus von nur 2,5 % – Drei neue Häuser in 2011

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


Auf der Kostenseite haben sich für die Hospitality Alliance AG die konstanten Investitionen und Betriebsoptimierungen der letzten Jahre ausgezahlt, so dass 2009 ein Ergebnis von 11,9 Mio. € erwirtschaftet werden konnte. Dies liegt zwar um 28 % unter dem des vorausgegangenen Rekordjahres, aber nur knapp hinter dem entsprechenden Wert von 2007. „Vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen müssen wir mit dem Erreichten zufrieden sein“, zieht CEO Alexander Fitz ein nüchternes Fazit.

Zu kämpfen hatte man vor allem mit der spürbaren Zurückhaltung der Geschäftsreisenden, die in den vergangenen zwölf Monaten deutlich seltener unterwegs waren. Dass dies nicht zu einem stärkeren Rückgang der Gästezahlen führte, lag an der „gesunden Mischung“ des Portfolios aus Ferien- und Businesshotels. „Urlauber und Städtetouristen haben die Rückgänge im Corporate-Segment teilweise kompensiert“, analysiert Fitz. Dennoch ging die Auslastung um zwei Prozentpunkte auf knapp 60 % zurück.

Dessen ungeachtet hat die Hospitality Alliance AG ihre Strategie eines gesunden und nachhaltigen Wachstums bei gleichzeitiger Optimierung der vorhandenen Betriebe zielgerichtet fortgesetzt. Zwei Neueröffnungen in Lübeck und Münster standen 2009 umfangreiche Renovierungs- und Erhaltungsmaßnahmen in gleich acht Hotels der Gruppe gegenüber, in deren Verlauf knapp 8 Mio. € investiert wurden.

Für das laufende Jahr sind in diesem Bereich weitere umfangreiche, aus dem soliden Cash Flow finanzierte Investitionen geplant. Dank der aktuellen Mehrwertsteuerentlastung kann das avisierte Investitionsvolumen nahezu verdoppelt und der Konjunktur somit ein deutlicher Impuls gegeben werden.

Ausbauen wird die Hospitality Alliance AG ihre Präsenz am Standort Berlin sowie in der Schweiz. Während in der eidgenössischen Metropole Zürich bis zum Frühjahr 2011 ein Ramada Hotel mit 165 Zimmern entsteht, eröffnen im Herzen der Bundeshauptstadt im kommenden Jahr mit einem Ramada (337 Zimmer) sowie dem ersten Haus der neuen stylishen Marke H2 (280 Zimmer) gleich zwei neue Objekte ihre Pforten. Beide Objekte bieten Konferenz-, Kongress- und Eventcenter und eine dem Standort angepasste Gastronomie. Insgesamt verfügt die Gruppe in Berlin damit über ein Angebot von fünf Hotels mit 1.186 Zimmern.

Pressekontakt:

Rolf Nieländer
INEX Communications GmbH
Konrad-Adenauer-Allee 1-3
61130 Nidderau
Fon: +49 (0)6187-900-780
Fax: +49 (0)6187-900-785
www.inexcom.de

Beitrag von auf 22. Februar 2010. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste