Kulturbüro ECKSTEIN präsentiert: Kunstausstellung KÖNIGREICH WACHSTUM mit Werken des Künstlers René M. Beyenburg III

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Am 19. März 2010 um 19 bis 23 Uhr ist es wieder soweit: Das Büro für Kulturarbeit ECKSTEIN eröffnet eine weitere Kunstausstellung. Zum zweiten Mal präsentiert das ECKSTEIN künstlerische Arbeiten eines Kölner Künstlers im „Haifischbecken“ des Kölner Filmhauses in der Maybachstraße 111 in der Kölner Innenstadt. Diesmal ist es die Ausstellung KÖNIGREICH WACHSTUM mit Werken des Kölner Künstlers René M. Beyenburg III.

Die Kunst des in Köln lebenden und arbeitenden Künstlers René M. Beyenburg ist vielfältig und scheut die Integration der Komplexität der Welt in sein Kunstschaffen nicht. Unter den einfachen, seiner sich meist im bipolaren Spannungsfeld zwischen weiß und schwarz, hell und dunkel, symbolisch und figurativ bewegenden Oberflächen seiner Kunstwerke verhandelt René M. Beyenburg durchaus die komplexen Sachverhalte unserer an Erscheinungen reichen Lebenswelt und transformiert sie in Kunstwerke, die den Rezipienten zu einer sie verändernden Rezeption einladen. In seinen künstlerischen Forschungsreisen legt sich René M. Beyenburg nicht auf eine Gattung der bildenden Kunst fest. Vielmehr findet seine künstlerische Auseinandersetzung mit der Welt und ihrer Verarbeitung in der Kunst und anderen Wissenschaften sowohl „in traditioneller Malerei und Graphik als auch zum Beispiel in Holzobjekten und digitalen „Computercollagen“ Ausdruck, bemerkt René M. Beyenburg.

Der Titel „KÖNIGREICH WACHSTUM“, unter dem René M. Beyenburg einige seiner Werke für ihre Ausstellung im „Haifischbecken“ im Kölner Filmhaus zusammengefasst hat, spielt kritisch, wenn auch im Bewusstsein seiner Vieldeutigkeit auf die weit verbreitete Auffassung an, Wachstum in unserer Welt sei unendlich.

Die Ausstellung KÖNIGREICH WACHSTUM ist vom 18. bis zum 25. März 2010 im „Haifischbecken“ des Kölner Filmhauses in der Maybachstraße 111 in der Kölner Innenstadt von täglich 12 bis 20 Uhr und nach Absprache zu sehen. Die Vernissage der Ausstellung findet am 19. März 2010 um 19 bis 23 Uhr ebendort statt.

ECKSTEIN, Büro für Kulturarbeit, Sven Nowak, Luxemburger Straße 192, 50937 Köln, Tel.: (0221) 16931938, E-Mail: sven.nowak@ecksteinkulturarbeit.de

René M. Beyenburg, Weyertal 24, 50937 Köln, Tel.: (0221) 13970990, Internet: www.rene-m-beyenburg.de

Beitrag von auf 5. März 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste