Kulturstaatsminister Bernd Neumann stellt erstes Schulbuch für Polnisch als Fremdsprache vor

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>
Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat heute gemeinsam mit dem Präsidenten der Kultusministerkonferenz, Henry Tesch, in der Berliner Gabriele-von-Bülow-Oberschule das erste Lehrbuch für Polnisch als dritte Fremdsprache vorgestellt.

„Es ist eine sehr positive Entwicklung, dass die polnische Kultur das Leben in Deutschland in vielfältiger Weise bereichert und ein zunehmend wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Deutschland ist. Eine noch bessere Sprachkompetenz steigert unsere Dialogfähigkeit, bringt uns die facettenreiche Kultur Polens näher und bietet Chancen im Berufsleben. Man schätzt, dass in der Bundesrepublik etwa 1,5 Millionen Menschen polnisch sprechen. Die Bundesregierung setzt sich dafür ein, dass sich die Sprachkompetenz weiter festigt und ausweitet.

Dazu wird auch das erste Lehrwerk zum Erwerb der polnischen Sprache in den Schulen maßgeblich beitragen“, erklärte Kulturstaatsminister Bernd Neumann. Es sei sehr zu begrüßen, dass Henry Tesch als Präsident der Kultusministerkonferenz die Förderung des Lehrwerks durch den Bund mit voller Kraft unterstützt habe.

Der Kulturstaatsminister hat das vom Deutschen Poleninstitut (DPI) in Verbindung mit der Universität Mainz herausgegebene Lehrwerk mit dem Titel „Witaj Polsko“ (Willkommen Polen) über drei Jahre mit insgesamt 227.000 Euro gefördert. Weitere Unterstützung kam von der Kultusministerkonferenz, der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und der Robert-Bosch-Stiftung. Das Lehrwerk richtet sich vor allem an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 13, die Polnisch als Fremdsprache gewählt haben. Es enthält neben zwei Unterrichtsbänden eine Grammatik und eine Audio-CD. Weitere Arbeitshefte sind in Vorbereitung.

An der Präsentationsveranstaltung nahmen auch die Präsidentin des DPI, Rita Süssmuth, der polnische Botschafter in Deutschland, Marek Prawda, der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesbildungsministerium, Andreas Storm, und DPI Direktor Dieter Bingen teil.

Weitere Informationen unter: www.polnisch.in-schulen.de

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
E-Mail: InternetPost@bundesregierung.de
Internet: http://www.bundesregierung.de/
Dorotheenstr. 84
D-10117 Berlin
Telefon: 03018 272 – 0
Telefax: 03018 272 – 2555

Beitrag von auf 23. September 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste