Kulturstaatsminister Neumann verleiht Kurt-Wolff-Preis auf der Leipziger Buchmesse

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat heute im Rahmen der Leipziger Buchmesse den Kurt-Wolff-Preis für das Verlagswesen verliehen.

In seiner Rede betonte der Kulturstaatsminister: „Vor zehn Jahren wurde die Kurt-Wolff-Stiftung auf den Weg gebracht, und sie ist eine Erfolgsgeschichte. Zu verdanken ist dies ganz entscheidend dem breiten Engagement allein über 60 Verlegerinnen und Verleger bringen ihre Arbeit ehrenamtlich in die Stiftung ein.
Die Stiftung unterstützt mit ihren Angeboten die einzigartige Vielfalt unserer Verlagslandschaft, gerade kleine und unabhängige Verlage, die wir unbedingt erhalten müssen.“

Der mit 26.000 Euro dotierte Kurt-Wolff-Preis zeichnet unabhängige Verlage aus.
Preisträger ist in diesem Jahr der Berliner Verleger Klaus Wagenbach, der für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Den mit 5.000 Euro dotierten Förderpreis erhielt der Dresdner Verlag Voland Quist für sein Engagement im Bereich „Junge Literatur“.

Zu der im Vorfeld der Leipziger Buchmesse geführten Diskussion um die Verletzung des Urheberrechts erklärte der Kulturstaatsminister: „Plagiate schädigen nicht nur Autoren, sondern auch Verleger! Es geht dabei insbesondere um eine problematische Haltung gegenüber dem geistigen Eigentum, der nachdrücklich entgegengetreten werden muss. Darum unterstütze ich auch die Leipziger Erklärung des Verbandes deutscher Schriftsteller aus voller Überzeugung. Wir müssen deutlich machen: Diebstahl geistigen Eigentums ist kein Kavaliersdelikt!“

Im Anschluss an die Preisvergabe informierte sich Staatsminister Bernd Neumann bei einem Rundgang auf der Leipziger Buchmesse über die neuesten Entwicklungen des Buchmarktes. „Leipzig ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Leser- und Autorenmesse, auf der gerade auch kleinere Verlage eine Chance haben. Die Leipziger Buchmesse hat als Dialog- und Kommunikationsplattform vor allem als Lesemesse einen festen Platz im Literaturbetrieb und ist aus gutem Grund alljährlich ein Anziehungspunkt für Tausende von Besuchern,“ betonte der Staatsminister.

Die Kurt-Wolff-Stiftung dient der Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene und wird vom BKM mit jährlich 75.000 Euro unterstützt.

Mehr Informationen unter: www.kurt-wolff-stiftung.de http://www.kurt-wolff-stiftung.de , www.leipziger-buchmesse.de http://www.leipziger-buchmesse.de und www.leipzig-liest.de http://www.leipzig-liest.de

Presse- und Informationsamt der
Bundesregierung
E-Mail: InternetPost@bundesregierung.de
Internet: http://www.bundesregierung.de/

Dorotheenstr. 84
D-10117 Berlin
Telefon: 03018 272 – 0
Telefax: 03018 272 – 2555

Beitrag von auf 19. März 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste