Leipziger Buchmesse: Bund Deutscher Schriftsteller e.V. bietet Orientierung und Unterstützung für etablierte und noch nicht veröffentlichte Autoren

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Frankfurt, Leipzig, der 11.03.2010 – Die Leipziger Buchmesse ist der wichtigste Frühjahrstreff der Buch- und Medienbranche und bietet ihren Besuchern ein Bücher-Erlebnis der besonderen Art – sie ist das größte europäische Lesefest mit über 1.900 Veranstaltungen an 350 Veranstaltungsorten. Im Frühjahr 2009 kamen 147.000 Besucher auf das Messegelände und informierten sich über die Programme der 2.135 ausstellenden Verlage aus 38 Ländern. Rund 2.900 Journalisten berichteten ausführlich über die Buchmesse.

Für junge, insbesondere unveröffentlichte Autoren ist es bei der enormen Bandbreite des Angebots eine große Herausforderung, mit ihren Manuskripten das Interesse der Messe- und Fachöffentlichkeit zu wecken. Gleichzeitig suchen viele Verlage ständig Werke, mit denen sich z.B. Lücken in bestimmten Verlagsprogrammen schließen lassen. Ziel unserer Vereinstätigkeit ist es, durch die Unterstützung und Beratung junger und neuer Autorinnen und Autoren eine publizistische Vielfalt auch abseits der großen Publikumsverlage zu fördern. Für die Leipziger Buchmesse haben wir dazu ein Programm aus zwei Elementen vorbereitet, die dazu beitragen können, einem Manuskript zur Veröffentlichung bzw. einem Autor zu mehr Bekanntheit zu verhelfen:

1. Bestenliste Leipziger Buchmesse

Unter Tausenden Neuerscheinungen hat der Bund Deutscher Schriftsteller besondere Novitäten ausgewählt. Die Bestenliste Leipziger Buchmesse berücksichtigt insbesondere interessante neue Autoren, die jetzt ins Rampenlicht der Buchmesseöffentlichkeit rücken. Die ausgewählten Autoren stellen ihre Bücher während der Leipziger Buchmesse in einer buchmesseöffentlichen Lesung vor.

Interessierte Autoren schlagen ihr Werk zur Aufnahme in die Bestenliste Leipziger Buchmesse vor (zugelassen sind auch noch unveröffentlichte und in den Vorjahren erschienene Titel).

2. Manuskriptservice

Der Bund Deutscher Schriftsteller präsentiert an seinem Buchmessestand neben den Publikationen des Vereins auch einige ausgewählte Manuskripte unveröffentlichter Werke.

Ferner hilft das „Deutsche Schriftstellerlexikon“ Suchenden dabei, auch Autoren und Werke aufzuspüren, die keine oder nur wenig Öffentlichkeit fanden – in diesem Lexikon sind weit über 3000 Autoren und ihre Veröffentlichungen erfasst.

Der Verein führt außerdem ein spannendes Recherchetool insbesondere für Literaturagenten und Verleger, nämlich das „Register für unveröffentlichte Werke“ mit jährlich zirka 500 Einträgen und Informationen zu verlagsfähigen Arbeiten.

Messestand:
LEIPZIGER BUCHMESSE 18.März – 21.März 2010, HALLE 3 – STAND G 307

Weitere Informationen:
www.schriftsteller-verband.de

Beitrag von auf 15. März 2010. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste