Lernen, Spielen, Platzreife

Abgelegt unter: Freizeit |


März 2010. Altenfelden/Oö (dia). Gründlich in sechs Tagen das Golfen lernen, frei spielen und garantiert mit der Platzreife nach Hause fahren: Das kann man in Altenfelden, in der wunderbaren, von Natur umgebenen Landschaft des Mühlviertels in Oberösterreich.
Es hat sich längst herumgesprochen, dass es im Örtchen Altenfelden, in kurzer Zeit mit dem Auto über Passau zu erreichen, einen beliebten Anlaufpunkt für Golfeinsteiger und Golfer, die an ihrem Handicap arbeiten wollen, gibt: Das Landhotel Kleebauer, in ruhiger Alleinlage und mit herrlichem Ausblick auf die grüne hügelige Landschaft, ist für viele Golffreunde die erste Adresse. Der Inhaber der Golfakademie, Alf Geiger, dem im Vorjahr wieder ein beachtetes Hole-in-one gelang, setzt seit Jahren auf entbürokratisiertes Golfen. Davon ist man in vielen Ländern Europas noch weit entfernt. In der Regel sind Platzerlaubnis und Handicap und/oder Vereinsmitgliedschaft gefragt – anders als in anderen Teilen der Welt, in denen Geiger schon viele Plätze getestet hat. Er setzt sich für „Pay und Play“ ein, also „Eintritt bezahlen und spielen“. Deshalb gilt er auch als „Golf-Rebell“.
Bei den Einsteigerkursen des Hauses ist das anders. Teilnehmer können frei auf der Neun-Loch-Anlage spielen. Und natürlich lernen sie innerhalb von sechs Tagen nicht nur die Praxis, sondern auch die so genannte Golf-Etikette. Das geht nicht einfach so. Mit Manfred Knauss hat einer der wenigen „Master of PGA/Professional“ die Leitung der Kurse, so dass hochprofessionelles Training erwartet werden kann. Übungen auf der Driving Ranch gehören zwar dazu, aber sonst setzt man mehr auf „Lernen beim Spiel“. „Es bringt dem Einsteiger wenig, wenn er die meiste Zeit damit beschäftigt wird, auf der Driving Ranch Abschläge zu üben“, sagt Geiger. „Er muss ins Spiel kommen.“ Die Kurseinheiten werden in Kleinstgruppen – Privatunterricht ist ebenfalls möglich – auf der wunderschönen 18-Loch-Anlage des Golfparks Böhmerwald absolviert.
Es gibt ein spannendes Abschlussturnier. Der Einsteigerkurs ist so angelegt, dass jeder Teilnehmer garantiert mit Platzreife nach Hause fährt und auch noch seine moderne Golfausrüstung, inklusive, mit nach Hause nehmen kann. Auf Wunsch ist auch eine überall anerkannte Clubmitgliedschaft zum geringen Aufpreis möglich.
Der Kurs ist in ein Package integriert, das sechs Tage Übernachtung und erweiterte Halbpension im Landhotel Kleebauer beinhaltet. Im komfortablen Haus mit seiner rustikal-romantischen Ausstattung muss man auf nichts verzichten: Neben guter Küche gibt“s Nachmittagskuchen, außerdem sind alle im Haus servierten alkoholfreien Getränke gratis. Die Nutzung von Indoor-Golfanlage, der Sauna, des modern ausgestatteten Fitnessraums, des Tennisplatzes und des Schwimmteiches sind eingeschlossen. Saisonstart ist am 27. März!
Wer sich schon einmal einen Überblick verschaffen will, schaut ins Internet: www.kleebauer.at. Dort sind nicht nur alle Leistungen detailliert aufgeführt, es gibt auch einen Film zum Haus sowie einen Blog zur Golfphilosophie Geigers.
Kontakt ansonsten: Landhotel Kleebauer, Maierhof, A-4121 Altenfelden, Tel. 0043/0/7282-55 88, Fax 59 92 32, E-Mail: info@kleebauer.at.

Besseres Golf-Handicap
In Urlaub fahren und mit einem besseren Handicap (HCP) zurück kommen. Das können Golfer mit einem Handicap-Kurs erreichen. Zu Hause werden dann die Clubkameraden überrascht sein. Außerdem hat man sich selbst nochmals frischen golferischen Schwung gegeben. Die Golfakademie des mehrfach ausgezeichneten Landhotels Kleebauer im oberösterreichischen Altenfelden, das Haus mit dem wohl umfangreichsten Golfprogramm Österreichs, bietet solche Kurse als Sechs-Tage-Package an. Erfahrene Golflehrer zeigen, wie man dem Par des Platzes, auf dem 18-Loch-Platz des Golfparks Böhmerwald Par 72, näher kommt.
Der Kurs ist komplett und beinhaltet auch Übernachtung und erweiterte Halbpension im Landhotel Kleebauer in Altenfelden.
Mehr Informationen im Internet unter www.kleebauer.at , E-Mail: info@kleebauer.at, Telefon 0043/0/7282/55 88.

Hinweis für Redakteurinnen/Redakteure
Wer sebst einmal schauen will, wie das mit dem Golfurlaub klappt, kann einen Rechercheaufenthalt nutzen – Termin und Möglichkeit je nach Belegung -. Bitte in Deutschland an Jürgen Weller unter der u.a. Adresse an DIALOGPresseweller wenden.

Beitrag von auf 5. März 2010. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste