MAKAvA – Austrias Lieblings- Bio- und Fairtrade – Getraenk startet in Deutschland

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten |


MAKAvA neu in Deutschland.

Das Loch, das Bionade in der Szenegastronomie durch den Unmut ueber die Kooperationen mit Coca Cola und McDonalds hinterlassen hat, wird nun durch MAKAvA gestopft.
MAKAvA ist komplett biologisch produziert und grosse Teile der Ingredienzen sind fair gehandelt.
Ausserdem achtet das junge Unternehmen von Anfang an auf nachhaltige Produktion und Logistik, von Solarstrom bis zu Bioethanol in den Lieferfahrzeugen.

So ist MAKAvA auch auf den zweiten und dritten Blick eine gute, faire, gesunde und nachhaltige Wahl.
Nicht nur diese Argumente, sondern auch die belebende Wirkung des Yerba Mate haben in Oesterreich bereits ueber 400 Szenelokale und Clubs von MAKAvA ueberzeugt.

Das Matein regt an und nicht wie Kaffee auf. Das liegt an einer langsameren Wirkstoffabgabe und einer besonderen Gerbsaurenkombination, die sogar gesund fuer Magen und Gefaesse ist. Das Theobromin in Yerba Mate ist der Stoff, der fuer die Gluecksgefuehle beim Konsum von Schokolade weltbekannt ist.

Ausser Mate enthaelt das Kohlensaeurefreie Getraenk noch edlen weissen und gesunden Rooibos-Tee. Die Suesse kommt von biologischen Agaven statt weissem Zucker. Schmacklich abgerundet wird diese Komposition durch eine feine Holundernote und Lemonmyrthle.

In Deutschland startet MAKAvA wie bereits in Oesterreich ohne teure Werbeschaltungen und Promotion. Michael wihan von MAKAvA sagt dazu:
„Wir haben das nicht noetig, wir sind auch kein normales Getraenk, das sich durch Werbung in die Koepfe setzen muss. Unsere Fans lieben MAKAvA fuer seinen Geschmack, seine Wirkung und das gute Gefuehl, wenn sie wissen, dass sie das richtige trinken“.

Und Christian Woerle von Fairvenience erklaert die Strategie fuer die Markteinfuehrung:
„Wir verbreiten sinnvolle Produkte fuer eine bessere Welt. Deshalb erwarten wir von unseren Kooperationspartnern, dass sie diese Produkte aufgrund ihres spezifischen Charakters in den Vordergrund stellen. Und die Konsumenten sollen selbst pruefen, warum sie MAKAvA trinken. Gute Ideen verbreiten sich von Selbst.“

Und die Strategie geht auf. Nachdem MAKAvA auf dem Theatron (das laengste und kostenlose Musikopenair Europas) und dem Lilalu in Muenchen vertreten war, wird das Getraenk auf dem Streetlife-Festival am 15./16. September in der Leopoldstrasse ausgeschenkt.
Der Bio- und Fairtrade-Biergarten Milchhaeusl am Englischen Garten, der seinerzeit Bionade eingefuehrt hatte und MAKAM, die Erfinder des veganen Doeners aus Seitan sind von MAKAvA begeistert. Ebenso wie Wetterfrosch-Lokalberuehmtheit Didi vom Obststandl.

Doch MAKAvA bleibt noch ein bisschen im Untergrund. „Wir wollen, dass die hartnaeckige Szene, die kritischten Koepfe pruefen, ob sie MAKAvA lieben koennen.“, so Christian Woerle.
„MAKAvA zu verkaufen soll eine Auszeichnung sein, die ein hohes Interesse an bewussterem, nachhaltigerem Konsum beweist.“

Beitrag von auf 5. September 2008. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste