Manfred Plinke: Ein einzigartiges Schreibprojekt mit 8000 Autorentexten in 3 Monaten

Abgelegt unter: Literatur |


Manfred Plinke vom Autorenhaus-Verlag hatte sich entschlossen, dieses bisher in Deutschland wohl einmalige Schreibprojekt kostenlos im Internet zu veröffentlichen. Hier schreiben Autoren regelmäßig ihre Texte nach den vierzehntägigen Übungsaufgaben. Sie beraten, kommentieren und kritisieren ohne zu verletzen. „Ich bin überrascht und froh darüber wie fair und dennoch ehrlich die Teilnehmer dieses Schreibprojekts miteinander umgehen. Es gibt inzwischen sogar schon den Wunsch, sich zum Ende des Jahres, wenn alle Kapitel mit ihren Übungsaufgaben erfüllt worden sind, auch persönlich zu treffen“, sagte Manfred Plinke.

Bisher kennen sich die Autoren meist nur als Pseudonym, was den Vorteil hat, dass niemand die Frage nach dem autobiografischen Hintergrund seiner Texte beantworten muss. Beinahe familiär geht es zu, wenn „Putzi“ sich freut, dass der Umgangston so vertrauenerweckend sei und dazu beitragen würde, dass sie ohne Scheu schreiben kann. Oder wenn für „Metta“ das Romanprojekt so wichtig geworden ist, weil sie sich mit anderen Interessierten austauschen kann. Oder wenn „Polli“ sich für das positive feedback, die Anregungen und Verbesserungsvorschläge bedankt. Dann sind da auch noch die Starkommentatoren, die sich einfühlsam und aufmunternd dazwischenmischen und sich mit ihren eigenen Texten der Kritik der anderen stellen. Lillilu, Zauselina, Wladimir, Ginko, Tinkerbell oder Frog werden gleich vermisst, wenn sie sich mit ihrer Steuererklärung oder einer Prüfung beschäftigen müssen und keine Zeit zum Schreioben haben.

Louise Doughty, deren Buch „Ein Roman in einem Jahr“ gerade auf Deutsch erschienen ist, hatte ihre Kolumen über das Leben als Schriftstellerin und das Schreiben ein Jahr lang in der Printausgabe des britischen Daily Telegraph veröffentlicht und gleichzeitig auf der Internetseite.

Der Autorenhaus Verlag hat die umgekehrte Reihenfolge gewählt und mit der kostenlosen Veröffentlichung auf der eigens geschaffenen Seite im Internet begonnen. Das Interesse der Autoren ist mit rund 8000 Einträgen, Texten und Kommentaren in drei Monaten überwältigend. An dem Schreibprojekt Ein Roman in einem Jahr kann auch heute noch jeder teilnehmen, der bereit ist, die Themen der Übungsaufgaben aufzugreifen.

Beitrag von auf 11. April 2008. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste