Ministerpräsident Roland Koch: Es bleibt beim konfessionellen Religionsunterricht

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


>
Der Hessische Ministerpräsident Roland Koch hat klargestellt, dass die Koalition von CDU und FDP in Hessen den konfessionellen Religionsunterricht nicht in Frage stellt: „Unsere Verfassung gebietet den konfessionellen Religionsunterricht und wir haben ihn auch in der Koalition vereinbart. In dieser Position stimmen Herr Minister Hahn und ich völlig überein.“

Koch fügte an, für ihn persönlich und seine Arbeit sei das Angebot des konfessionellen christlichen Religionsunterrichtes eine unverzichtbare Grundlage für eine freie Gesellschaft, die niemals glauben dürfe, dass der einzelne in seiner Freiheit nur sich selbst verantwortlich sei.

Pressestelle: Staatskanzlei
Pressesprecher: Staatssekretär Dirk Metz, Sprecher der Landesregierung
Telefon: (0611) 32 39 18, Fax: (0611) 32 38 00
E-Mail: presse@stk.hessen.de

Beitrag von auf 6. November 2009. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste